Boris Becker: So heftig rechnet sein erster Trainer mit ihm ab

Für Boris Becker lief es in den vergangenen Monaten nicht wirklich gut. Pünktlich zu seinem 50.

Boris Becker hat es momentan nicht leicht
Boris Becker hat es momentan nicht leicht Foto: GettyImages

Geburtstag kann der ehemalige Tennis-Star nur ein ziemlich bitteres Resümee ziehen.

Von Ruhe ist allerdings noch lange keine Sicht. Nachdem ihm sogar seine Mutter in den Rücken fiel, meldet sich jetzt sogar der ehemalige DTB-Cheftrainer Schönborn zu Wort. Leider hat dieser keine positiven Worte für seinen ehemaligen Schützling Becker übrig und zeigt sich schwer enttäuscht. „Du bist jetzt in einer unangenehmen Situation, wo auf Dich von allen Seiten eingedroschen wird. Scheinbar hast Du in den letzten 20 bis 30 Jahren etliches falsch gemacht“, schreibt er in einem emotionalen Brief auf „welt.de“.

„Du hast aber mehrmals in verschiedenen Interviews behauptet, dass man sich um Dich nie gekümmert hat“, schreibt Schönborn weiter. „Dass der Deutsche Tennis Bund (DTB) Dich nie unterstützt hat. Dass ich Dich sogar von dem Förderungskader ausgeschlossen hätte, Dich als untalentiert bezeichnet habe und etlichen Unsinn mehr. (...) „Kein ausländischer Jugendlicher wurde so systematisch aufgebaut wie Du und alle Deine damaligen Altersgenossen.“ Und er geht noch weiter: „Im Badischen Leistungszentrum in Leimen hast Du bei Deinem hervorragendem Verbandstrainer Boris Breskvar über sechs Jahre hinweg ein tägliches Training von mindestens vier Stunden gehabt. Ist das alles nichts? Wurdest du vernachlässigt, wie du behauptest?“

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.