intouch wird geladen...

Boris & Lilly Becker: Das ist der wahre Trennungsgrund

Jetzt ist es offiziell! Boris (50) und Lilly Becker (41) haben sich getrennt!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eine schockierende Nachricht - und dennoch nicht allzu überraschend! Denn: Es kriselte schon lange zwischen dem Ehe-Paar!

Ist das Insolvenzverfahren der Grund für die Trennung?

Nach 13 Jahren Beziehung mit neun Jahren Ehe ist nun alles vorbei! Boris und Lilly Becker bestätigten ihr Ehe-Aus gegenüber der "Bild". Auch, wenn sie den Schein einer funktionierenden Beziehung offenbar bis zuletzt wahren wollten, ließ sich jedoch nicht komplett verbergen, wie schlecht es tatsächlich um ihre Ehe stand.

Ob wohl das Insolvenzverfahren um Boris Becker hinter der Trennung steckt? Ein britisches Gericht erklärte den Ex-Tennis-Profi für Bankrott.

Lilly Becker: "Er ist schon lange gemein zu mir"

Die Pleite lässt Lilly Becker in ihren Erklärungen zur Ehe-Krise zwar außen vor, verriet bereits im Sommer vergangenen Jahres dennoch private Details: "Ich habe einen Riesenstreit mit Boris. Aber ich möchte Boris nicht die Sendezeit geben. Ich möchte seinen Namen nicht erwähnen und auch nicht über ihn reden. Er ist schon lange gemein zu mir", erzählte die 41-Jährige in einer Folge der Prosieben-Show "Global Gladiators" vor laufenden TV-Kameras.

Zum Thema Scheidung sagte sie damals: "Ich weiß nicht. Sag niemals nie." Wann die Beckers sich scheiden lassen, ist weiterhin unklar. Klar ist jedoch: "Frau und Herrn Becker ist diese Entscheidung nach 13 Jahren Beziehung und über 9 Ehejahren nicht leichtgefallen. Am wichtigsten ist beiden Mandanten das Wohlergehen des gemeinsamen Sohnes Amadeus", teilte der Anwalt laut "Bild" mit.

Die Trennung war "einvernehmlich und freundschaftlich"

Lilly und Boris Becker hätten sich demnach "einvernehmlich und freundschaftlich" getrennt. Die Pleite-Nachricht soll eine "harte Zeit" für Lilly Becker mit sich gebracht haben, wie sie der britischen "Daily Mail" vor einiger Zeit verraten haben soll.

Sie soll erzählt haben, dass sie ihrem Mann dennoch beigestanden habe, der Druck der Öffentlichkeit jedoch immer größer geworden sei. Angeblich sei so eine Beziehungs-Krise entstanden und Lilly habe Ablenkung im Alkohol gesucht. Einige Aussagen will Lilly Becker jedoch nicht getätigt haben, wie ihr Anwalt später mitteilte.

Dass das Gespräch stattgefunden habe dementierte sie jedoch nicht. Das etwas im Argen lag, wollten einige Beobachter auch in Lillys Glückwünschen zum 50. Geburtstags von Boris Becker erkannt haben.

So lange kriselte es bereits zwischen Lilly und Boris Becker

In einem Gespräch mit der "Bild am Sonntag" sagte Lilly Becker über ihren Noch-Ehemann: "Ich wünsche ihm alles Glück der Welt, Gesundheit und dass er endlich zur Ruhe kommt.“ Und, „dass alle seine Wünsche in Erfüllung gehen.“ Für viele Leser klang das eher nach den Wünschen für einen Bekannten und nicht für den eigenen Mann.

Die Liebe zwischen Lilly und Boris Becker ist also verschwunden - und das nicht erst seit gestern. Das Paar geht nun getrennte Wege. Umso schöner aber, dass sie dennoch für ihren gemeinsamen Sohn Amadeus, der erst 2008 geboren wurde, da sein wollen. Wünschen wir ihnen, dass das gut gelingt!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';