Bushido: Aufsehen um fragwürdigen "Paris" Pullover

Nachdem zwei Terroristen am 7.Januar einen Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" in Paris verübten, befindet sich eine ganze Nation in Trauer. Auch hierzulande sind viele Menschen fassungslos angesichts der grausamen Härte, mit der die beiden Männer ihre Opfer getötet haben Komiker Oliver Kalkofe hat seine Gefühle in bewegende Worte gepackt.

Bushido: Aufsehen um fragwürdigen "Paris" Pullover
Foto: Facebook / Bushido

Auch Bushido wollte sich in der öffentlichen Diskussion um den jüngsten Terroranschlag offenbar zu Wort melden. Allerdings zielt seine Art der Anteilnahme weit am guten Geschmack vorbei. Mit einem Nike-Pullover, auf dem "Paris" steht, posierte er für seine Fans auf Facebook. Besonders sein Kommentar zu dem Bild löst bei weiten Teilen seiner Anhänger Entsetzen und Ratlosigkeit aus.

"Bald gehts wieder rund... ‪#‎ccn3‬ ‪#‎ccn3kommtundzerficktsoeinige‬", schreibt Bushido zu dem Schnappschuss, mit dem er offenbar Werbung für sein neues Album "Carlo Cokxxx Nutten 3" machen will. Für viele Kritiker geht das zu weit. Spätestens nach den Schlagzeilen, der Rapper habe seine Ehefrau geschlagen, können viele die angebliche Ironie in seinen Aussagen nicht mehr erkennen.

"Nur noch zum lachen. Verhaut seine frau und postet solch ein t -shirt... bitte nachdenken", findet Facebook-Userin Stefanie N. Und tatsächlich ist es wirklich fragwürdig, ob Bushido mit dieser Provokation zu weit gegangen ist.