intouch wird geladen...

Bye-bye Zucker! Mit diesen einfachen Tricks purzeln hartnäckige Pfunde

Die Kilos wollen nicht von den Hüften, obwohl wir ein super #healthylife leben? Wahrscheinlich liegt’s daran, dass wir mehr Zucker essen, als uns bewusst ist…

Kourtney Kardashian
Kourtney Kardashian lebt inzwischen zuckerfrei Getty Images

Wir haben sie aufgedeckt – die gar nicht so süße Wahrheit über versteckten Zucker. Denn der findet sich auch in gesunden Lebensmitteln…

Ihr zieht ein Home-Workout nach dem anderen durch, esst zum Lunch nur noch Salat und Süßes steht schon lange nicht mehr auf eurem Speiseplan – aber warum zeigt die Waage immer noch nicht das Wunschgewicht an? Es könnte vielleicht daran liegen, dass ihr mehr Zucker zu euch nehmt, als euch bewusst ist…

Zucker versteckt sich in vielen Lebensmitteln

Die harte Wahrheit: Nur weil etwas nicht süß schmeckt, heißt das nicht automatisch, dass kein Zucker darin enthalten ist! Brot, Suppen, Soßen und sogar Aufschnitt – versteckter Zucker kommt meistens genau in den Lebensmitteln vor, von denen ihr das gerade nicht erwartet hättet. Laut World Health Organization liegt unser Tagesbedarf bei etwa sechs Teelöffeln Zucker. Und jetzt stellt euch mal vor, dass 15 ml Tomatensoße schon einen Teelöffel davon enthalten! Da kommt über den Tag ganz schön was zusammen, ohne dass wir es merken…

Wenn ihr den Inhalt von Lebensmitteln checkt, denkt immer dran: Zucker hat viele Namen – Fruktose, Dextrose, Fruchtsaftkonzentrat oder auch Panela. Und dann gibt’s noch einen Trick: Die Inhaltsstoffe mit dem höchsten Anteil im Nahrungsmittel werden ganz vorn aufgelistet, danach geht’s absteigend weiter. Kourtney Kardashian (40) kam selbst erst in die Form ihres Lebens, als sie anfing, auf Zucker zu verzichten. Aber nicht nur dass sie jetzt fitter than ever aussieht, sie fühlt sich seitdem auch besser. „Ich war vom Zucker abhängig!“, gibt sie zu.

Kourtney Kardashians Tipps gegen Zucker

Mixt euch das Salatdressing selbst

„Gekauftes Dressing kann superviel Zucker enthalten“, sagt Kourtney. „Also mache ich mein eigenes Dressing – und das ist so easy! Es gibt einige Salatsorten, die ich liebe und regelmäßig esse. Wenn ihr erst mal ein tolles Homemade-Salatdressing hinbekommt, dann fangt ihr an, euch auf Salat zu freuen und viel mehr davon zu essen!“

Kennt eure Cocktails

„Cocktails werden oft mit Fruchtsäften oder Limos gemixt – und stecken deshalb nicht nur voller Kalorien, sondern auch voller Zucker. Der ist meistens auch mit dafür verantwortlich, wenn wir am nächsten Tag total hungover sind“, weiß sie. „Wenn ich doch mal Alkohol trinke, dann einen Rosé. Der hat oft weniger Zucker als ein Weiß- oder Rotwein.“

Verzichtet auf Limonaden

„Ich trinke nie Softdrinks. Stattdessen aber richtig viel Wasser – zweimal am Tag mische ich zwei Teelöffel Apfelessig mit ins Glas“, erklärt Kourtney. Wer sein Wasser ein bisschen upgraden möchte, gibt Zitronenscheiben mit ins Glas.

Wie viel Zucker ist drin?

  • Powerriegel:1,5 Teelöffel
  • Orangensaft: 5 Teelöffel
  • Muffin: 7,5 Teelöffel
  • Bagel: 8 Teelöffel
  • Softdrinks: 9 Teelöffel

Woran ihr merkt, dass ihr zu viel Zucker esst, erfaht ihr im Video:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';