Nach Verfolgungsjagd: Calantha Wollny ist abgetaucht!

Oh je, was ist nur bei den Wollnys los? Erst gab es eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und nun ist Calantha Wollny auch noch von Zuhause ausgerissen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Kaum zu Hause angekommen, ist sie nach drei Minuten wieder abgehauen. Wir machen uns große Sorgen, wollen ihr nur helfen“, sagt ihre Schwester Sarafina in der „Bild“-Zeitung. Besonders ihr Freund Alex soll einen schlechten Einfluss auf die 16-Jährige haben – bei der Verfolgungsjagd saß auch er am Steuer.

In den sozialen Netzwerken posierte jetzt Calantha Wollny sogar mit Maschinenpistolen! „Mama ist genauso ein Wrack, wie das Auto. Sie ist mit den Nerven am Ende“, schildert Sarafina die dramatische Situation.

„Sie ist mein Kind und ich liebe sie, aber momentan ist sie eine Gefahr für sich und andere. Calantha, bitte komm zurück!“, appelliert Silvia Wollny. Kürzlich soll Calantha Wollny sogar eine Mitschülerin mit Pfefferspray attackiert haben. Dafür muss sie sich am 15. Februar wegen gefährlicher Körperverletzung vor einem Gericht verantworten.