Calantha Wollny: Trauriges Geständnis!

Die Situation bei den Wollnys scheint jetzt völlig zu eskalieren! Nach einer Verfolgungsjagd ist Calantha nicht mehr nach Hause gekommen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Silvia Wollny will ihre Tochter nun in die Psychiatrie einweisen lassen. Nun kommt alles noch viel schlimmer: Calantha hat ihr Schweigen gebrochen – und schockt die User mit einem traurigen Geständnis.

Calantha Wollny hat bei Facebook einen bewegenden Text veröffentlicht, wie die „Bild“ schreibt. Den Post hat sie mittlerweile aber wieder gelöscht. Der Zeitung liegt jedoch ein Screenshot vor. “Ich hatte letzte Woche Montag einen Gerichtstermin mit meiner Mutter wegen Kindeswohlgefährdung“, soll Calantha Wollny geschrieben haben.

Calantha Wollny ist TV-Star wider Willen

Calantha erklärt auch, warum sie nicht mehr oft zu Hause war: „Ich war schwanger und hab das Kind im vierten Monat verloren …“ Und weiter: „Ich wollte nicht mehr zu Hause sein und war bei Freunden. Klar, meine Familie wollte mir helfen, aber mit Hilfe von Geschrei oder sonst was – ich wollte alleine sein.“

Calantha Wollny will nicht mehr die die TV-Serie drehen, dazu schreibt sie: „Ich will seit locker ein bis zwei Jahren nicht mehr drehen, aber dann sagt meine Mutter ‚Du kannst es dir nicht aussuchen. Das ist dein Essen auf dem Tisch‘!“