Cameron Diaz: Nanny-Stress! Sie ist völlig am Ende!

Davon hat Cameron Diaz lange geträumt: endlich Mama! Jetzt stürzt sich die Ex-Schauspielerin in die neue Aufgabe – und zwar ohne fremde Hilfe…

Cameron Diaz: Psycho-Coach!
Foto: Getty Images

Ein Kindermädchen für den Nachwuchs? Gehört in Hollywood eigentlich ebenso zur Baby-Grundausstattung wie Bio-Brei und Designer-Strampler. Während deutsche Durchschnittseltern schon vor der Entbindung um einen Kita-Platz betteln, drehen viele Promis den Spieß lieber um – und lassen die künftigen Betreuer lieber bei sich zu Hause antanzen. Zum Nanny-Casting! Schließlich will man später nicht mit Augenringen und Karottenbreiflecken auf dem roten Teppich stehen…

Doch es gibt auch Ausnahmen: Neu-Mama Cameron Diaz (47) will die Erziehung ihrer Tochter Raddix, die vor rund zwei Monaten per Leihmutter zur Welt kam, selbst in die Hand nehmen: „Sie verzichtet bewusst auf eine Nanny – auch wenn die nächsten Monate sehr stressig für sie werden“, verriet jetzt ein Familienfreund im Gespräch mit „Page Six“. „Sie weiß, worauf sie sich einlässt. Und es macht ihr überhaupt nichts aus. Cam hat kein Interesse daran, etwas anderes zu machen, wie zum Beispiel mit ihren Freundinnen auszugehen.“

 

Cameron Diaz ist im Baby-Stress

Allerdings: Ein bischen gestresst sieht Cameron Diaz derzeit schon aus. So ein Neugeborenes hält einen schließlich ganz schön auf Trab, da ist an Freizeit kaum zu denken, von ausreichend Schlaf ganz zu schweigen. Doch ganz auf sich gestellt ist Cam zum Glück nicht, es gibt ja schließlich auch noch einen Papa! Benji Madden (40) hilft, wo er kann, so der Insider: „Benji kümmert sich reizend um die Kleine. Cam und er wollen es gemeinsam und ohne fremde Hilfe schaffen.“ Dafür hat der Good-Charlotte-Musiker sogar Elternzeit genommen: Seine Rocker-Karriere liegt derzeit auf Eis. „Im Moment ist ihm nur seine kleine Familie wichtig. Nach 15 Jahren auf Tour möchte er jetzt einfach nur zu Hause sein“, so der Insider weiter.

Cameron Diaz
 

Cameron Diaz & Benji Madden: Sie sind Eltern geworden!

Einfach Eltern sein, und zwar in Vollzeit – natürlich auch ein Luxus, den sich nur Menschen mit gut gefülltem Konto leisten können. Aber sicher keine schlechte Entscheidung, denn auch Promi-Kids werden schnell groß. Und verpasste Zeit lässt sich nicht nachholen, wie etwa Camerons Freundin und Zweifachmama Gwyneth Paltrow (47) schon feststellen musste: Um schnell wieder arbeiten zu können, engagierte die Schauspielerin schon früh eine Nanny für Tochter Apple (15) und Sohn Moses (13). „Sie ist ein Teil unserer Familie. Sie ist ein Lebensretter, und ich könnte ohne sie nicht arbeiten gehen“, erzählte Gwyneth vor Jahren mal im Interview mit der britischen Zeitung „The Sun“. „Doch an manchen Tagen denke ich mir: ‚Oh mein Gott, jetzt sitzen die beiden gerade in der Badewanne – und ich bin nicht da.‘ Ich habe in meinem Trailer gesessen und geheult.“ Das wird Cameron zum Glück nicht passieren. Und wenn sie und Benji sich als Eltern-Team eingespielt haben, kann Cam vielleicht doch auch mal wieder mit ihren Freundinnen ausgehen. Papa passt ja auf...