Cameron Diaz: Scheidungs-Drama! Große Sorge um die 45-Jährige

InTouch Redaktion

Nach drei Jahren Ehe mit Benji Madden hat Cameron Diaz den Schlussstrich gezogen. Jetzt muss ihre beste Freundin Drew Barrymore auf sie aufpassen...

Cameron Diaz
Foto: Getty Images
  1. Drew steht Cameron bei
  2. Cameron kann endlich wieder lachen
  3. Die Scheidung kann schmutzig werden

Nanu, das haben wir ja lange nicht mehr gesehen: Cameron (45) hängt wieder mit ihrer alten Freundin Drew Barrymore (43) ab! Die beiden treffen sich neuerdings für ausgiebige Shopping-Touren oder auch zu Hause zum gemeinsamen Masken-Makeover. Das ist deshalb ungewöhnlich, weil sich Cam nach ihrer Hochzeit mit Good-Charlotte-Frontman Benji Madden (39) vor dreieinhalb Jahren fast völlig aus ihrer ehemaligen Clique zurückgezogen hatte. Selbst ihre besten Freundinnen Drew und Gwyneth Paltrow waren quasi über Nacht total abgeschrieben. Bis jetzt!

 

Drew steht Cameron bei

Aber was steckt dahinter? Für die plötzliche BFF-Reunion hat man in Hollywood-Kreisen nur eine Erklärung: „Cameron hat Liebeskummer! Drew soll aufpassen, dass sie nichts Dummes tut oder Übereiltes tut.“ Tatsächlich scheint es, als hätte die Dauerkrise im Hause Diaz-Madden schon vor Wochen ein dramatisches Ende genommen – mit der endgültigen Trennung des Paares. Während Benjis Bruder und Bandkollege Joel seine Ehefrau Nicole Richie wie selbstverständlich mit auf Tour nach Australien nahm, blieb Cameron lieber allein in Beverly Hills zurück...

Cameron Diaz
 

Cameron Diaz: Die große Baby-Lüge!

 

Cameron kann endlich wieder lachen

Aber was hilft besser gegen Trennungsschmerz als ausgiebige Mädels-Abende mit der besten Freundin? Zumal gerade Drew wohl aus dem Stand zehn gute Gründe findet, die beweisen, dass die Trennung das einzig Richtige war. Dass die Schauspielerin nicht viel von Camerons Ehemann hält, ist schon lange ein offenes Geheimnis: „Ihrer Meinung nach hat Cam sich um 180 Grad geändert, seit sie mit Benji zusammen ist. Cam hat ihre fröhliche Art verloren“, bestätigt ein Hollywood-Insider. Aber hey, jetzt können Cam und Drew ja wieder jede Menge Spaß haben – und vielleicht schon bald gemeinsam auf Männer-Fang gehen!

 

Die Scheidung kann schmutzig werden

Während Cameron sich erst langsam an den Gedanken gewöhnen muss, wieder Single zu sein, scheint Benji mit der Situation zu kämpfen. Besonders erschreckend: Auch sein Alkoholkonsum sei mittlerweile völlig außer Kontrolle geraten, wird gemunkelt. Was Cameron dagegen eher Sorgen macht: Sie hat ein Vermögen von etwa 86 Millionen Euro, er besitzt „nur“ rund 12 Millionen. Da es keinen Ehevertrag gibt, würde das gesamte Vermögen nach kalifornischem Recht hälftig geteilt. Sieht so aus, als kommt auf Cams Freundin Drew noch einiges an Aufbauarbeit zu...