car2go unfall

Car2go-Unfall in Berlin: Jungs lassen ihren Freund sterben

22.08.2017 > 12:20

© DPA

Was für eine entsetzliche Tat: Am Wochenende starb in Berlin ein 18-Jähriger durch einen Verkehrsunfall. Nun sind die Hintergründe des Unglücks aufgeklärt - und die sind wirklich furchtbar.

Offenbar hatten sich drei 18-Jährige Samstagnacht ein Car Sharing-Auto geliehen und sind zu zu dritt in den Zweisitzer gequetscht. Einer der Jungen stieg schließlich aus, während die anderen beiden einen Parkplatz suchen wollten. Nach erfolgloser Suche wollten sie ihren Freund wieder einsammeln. Sie seien mit 50 km/h unterwegs gewesen, als der junge Mann plötzlich vor das Auto gesprungen sein soll, so ein Bekannter des Unfallfahrers laut "bild.de".

18-Jährige baut Unfall und streamt den Tod ihrer Schwester live auf Instagram

18-Jährige baut Unfall und streamt den Tod ihrer Schwester live auf Instagram

Der Fahrer soll versucht haben, den Zusammenstoß zu verhindern, konnte aber nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Smart trifft den Jungen mit voller Wucht. Die beiden Insassen flüchten vom Tatort, lassen ihren Freund verletzt zurück. Er starb noch in der gleichen Nacht im Krankenhaus.

Sonntagabend stellten sich die beiden Männer der Polizei. Alle drei sollen seit ihrer Kindheit befreundet gewesen sein.

 

 

Lieblinge der Redaktion