Prinz Carl Philip von Schweden: Er lässt seine Familie allein

InTouch Redaktion

Ob das wohl so eine gute Idee von Prinz Carl Philip von Schweden war... Nur zwei Tage nachdem sein jüngster Sohn Prinz Gabriel Carl Walther zur Welt gekommen ist, tauschte sein Vater das Kinderbettchen schon wieder gegen sein Rennauto ein und ging am vergangenen Wochenende in Anderstorp beim "STCC Autorennen" an den Start.

Sofia und Carl Philip von Schweden
Foto: Getty Images

Prinzessin Sofia von Schweden: Das Baby ist da!
 

Prinzessin Sofia von Schweden: Das Baby ist da!

Zwar stand bereits seit einigen Wochen fest, dass der 38-Jährige bei dem Rennen fahren sollte - nachdem sein Baby am Donnerstag jedoch früher als erwartet zur Welt kam, hätte man erwarten können, dass er das Rennen absagt, sich mehr Zeit für seine Familie nimmt.

 

Prinzessin Sofia soll ihren Mann zur Teilnahme am Rennen ermutigt haben

Dem war jedoch nicht so. Laut Medienberichten soll es sogar Prinzessin Sofia selbst gewesen sein, die ihn zur Teilnahme am Rennen ermutigt haben soll. Schließlich sei der Sport seine Leidenschaft. Bereits seit vielen Jahren fährt der Royal erfolgreich bei schwedischen Autorennen mit.

 

Prinsfamiljen har lämnat sjukhuset och är nu hemma igen. #kungahuset #prinsparet

Ein Beitrag geteilt von Kungahuset (@kungahuset) am

Aber ist der gefährliche Rennsport wirklich das Richtige für den Zweifach-Papa? Erst vor drei Jahren krachte Prinz Carl Philip von Schweden bei einem Rennen in eine Leitplanke - mit hoher Geschwindigkeit. Damals konnte er unverletzt aus dem Auto geborgen werden. Bleibt nur zu joffen, dass das Glück auch weiterhin auf seiner Seite bleibt. Für ihn und vor allem für seine Frau und seine zwei kleinen Kinder...