Carmen Geiss: Mega-Ausraster! Sie hat endgültig genug

Carmen Geiss ist stinksauer! Auf ihrem Instagram macht die Millionärsgattin jetzt eine knallharte Ansage.

Carmen Geiss
Carmen Geiss Foto: GettyImages

Eigentlich ist Carmen Geiss immer gut gelaunt und für jeden Spaß zu haben. Doch eines bringt die Blondine momentan richtig auf die Palme: Ein Betrüger versucht, Geld mit ihrem Mann Robert zu verdienen. Immer wieder werden Falschnachrichten über ihn verbreitet...

Carmen Geiss warnt ihre Fans

Auf Instagram platzt Carmen jetzt der Kragen. Sie veröffentlicht einen Artikel über Robert, wie er angeblich seinen Millionen verdient hat - und warnt: "LEUTE VORSICHT!!!!!! Hier handelt es sich um eine Fake-News!!!" Die TV-Millionäre ermitteln bereits, wer dahinter steckt. Doch das ist gar nicht so einfach. "Denn diese Internet-Banditen bekommt man nicht so leicht. Sie agieren um 20 Ecken herum und irgendwann endet man in Indien bei der Recherche, wo man sowieso nichts tun kann. Es ist grausam, wie manche Menschen Geld machen wollen!!!!"

Die Fans können Carmens Reaktion mehr als nachvollziehen. "Ich finde es eine Frechheit, was manche Menschen da anrichten. Solche gehören mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft", findet ein Follower. Ein anderer kommentiert: "Ich drücke euch die Daumen, dass ihr die Leute bekommt und zur Rechenschaft ziehen könnt." Lässt sich nur hoffen, dass diese falschen Nachrichten bald wirklich ein Ende nehmen...

Gefährdet dieses Model die Ehe von Carmen und Robert? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.