Carmen Nebel: Ausgetauscht! Das denkt sie über ihren Nachfolger

Am Samstagabend nahm Carmen Nebel mit einer emotionalen Gala Abschied von ihrer langen und erfolgreichen TV-Karriere beim ZDF. Nach 17 Jahren „Willkommen bei Carmen Nebel“ ist Schluss. Doch wie geht es danach für sie weiter und was denkt Carmen Nebel wirklich über ihren Nachfolger?

Carmen Nebel spricht über ihren Nachfolger
Carmen Nebel verabschiedet sich mit ihrer ZDF-Show, während ihr Nachfolger schon in den Startlöchern steht. Foto: Getty Images

82 Sendungen in 17 Jahren, was für eine Erfolgsgeschichte. Nur wenige Moderatoren haben eine derart lange Halbwertszeit im deutschen Showbusiness wie Carmen Nebel. Bereits seit 2004 geht die blonde Moderatorin mit ihrer ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ auf Sendung. 17 Jahre sind eine lange Zeit und irgendwann muss auch ein Moderatoren-Urgestein wie Carmen Nebel Abschied nehmen. Ihren Abschied betrachtet die Sächsin mit gemischten Gefühlen. Doch wie denkt sie eigentlich über ihren Nachfolger? 

So denkt Carmen Nebel über Nachfolger Giovanni Zarrella

Kaum verabschiedet sich die ZDF-Legende von der großen Bühne, steht Carmen Nebels Nachfolger Giovanni Zarrella bereits in den Startlöchern. Ab Herbst geht der italienische Sänger mit einer nagelneuen ZDF-Show auf Sendung – und das auf Carmens heiligem Sendeplatz! Einfach ausgetauscht, keine leichte Situation für die erprobte und allseits beliebte Moderatorin. Gegenüber „DWDL“ verrät Carmen Nebel, wie sie über ihren Nachfolger denkt: „Machen Sie sich bitte keine Gedanken, ich fühle mich zuallererst mal gut. Giovanni wird eine neue Musikshow im ZDF moderieren und das wird toll, davon bin ich überzeugt. „WbCN“ oder mich einfach zur nur ersetzen, wird ihm bei weitem nicht gerecht.“ 

Giovanni Zarrella ist Carmen Nebels Nachfolger
Zukünftig moderiert Carmen Nebels Nachfolger Giovanni Zerralla zu ihrer Sendezeit auf ZDF. Foto: Imago

Carmen Nebel: Karriere begann bei einem DDR-Talentwettbewerb

Auch eine Carmen Nebel hat einmal klein angefangen. Als die im beschaulichen Grimma geborene Sächsin 1979 bei einem Talentwettbewerb in der DDR entdeckt wurde, hätte wohl niemand geahnt, wie lange Carmen Nebel am Ende wirklich im Geschäft bleiben würde. Anfang der 90er Jahre kam ihre Karriere bei der ARD ins Rollen, dort moderierte sie 46 Sendungen der Samstagsabendshow „Die Feste der Volksmusik“. 2004 wechselte Carmen Nebel zum ZDF, wo sie rasend schnell zur deutschen Fernsehgröße aufstieg. Einmal mehr weiß das erfahrene Moderatoren-Urgestein heute um die Wichtigkeit von Veränderungen im Geschäft: „Als ich zum ZDF kam, habe ich auch nicht etwa Carolin Reiber oder Dieter Thomas Heck ‚ersetzt‘. Ich habe eine neue Show moderiert, so wie Giovanni das jetzt machen wird. Wir brauchen neue Leute und neue Ideen.“

Carmen Nebel: Was macht sie nach dem Show-Aus?

Auch wenn Carmen Nebel mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf ihren Abschied vom ZDF blickt, überwiegt der Stolz auf ihre Erfolge. „Und warum sollte ich überhaupt wehmütig sein, wenn ich mich stattdessen auch freuen kann, so etwas Schönes überhaupt gemacht zu haben? Noch dazu so lange! Also freue ich mich doch. Aber natürlich haben Sie recht, es ist ein Abschied und mir fallen Abschiede in jeder Lebenslage schwer", verrät sie "DWDL". Und ergänzt: „Die Show hat über all die Jahre zu mir gepasst. Sie war auf mich zugeschnitten, auf eine nicht singende und noch weniger tanzende Gastgeberin, die sich um ihre interessanten und sehr gefragten Gäste kümmert und Zeit für ein Gespräch hat. Aus der Zeit gefallen ist das sicher nicht.“ Welche neuen Projekte Carmen Nebel abseits der Weihnachtsshows in Angriff nehmen wird, hat sie bislang noch nicht verraten. Doch im Alter von 64 Jahren ist sicherlich noch lange nicht Schluss! Dafür sitzt Carmen Nebels blonde Frisur einfach zu gut...

Juhuu, an Weihnachten gibt es alljährlich ein Wiedersehen mit Carmen Nebel:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.