Carolin Kebekus begeistert mit "Wie blöd du bist"

Halb Deutschland diskutiert sich die Finger wund in den sozialen Medien Fremdenhass und Ausländerfeindlichkeit werden mancherorts leider auch auf offener Straße wieder sichtbar. In ihrer Show "Pussy Terror TV" im WDR trifft Carolin Kebekus mit ihrem textlich angepassten Sarah-Connor-Cover von "Wie schön du bist" den Nagel auf den Kopf.

Carolin Kebekus
Foto: WDR / Pussyterror TV

Bebildert mit unzähligen Rechtschreibkatastrophen, dümmlichen Bemerkungen, falsch gemalten Hakenkreuzen und falsch herum gehaltenen Deutschlandflaggen seitens der rechten Szene singt Carolin Kebekus "Wie blöd du bist".

Für das was du sagst, wirst du ausgelacht
Ich schäm mich, für all deine Fahnen und deine Narben
Bist zu bedauern, nein ich schäm mich
Lass dir mal sagen, nein lass mir dir sagen
Raffst du denn gar nicht wie blöd du bist?

Das Feedback ist gewaltig und das Video wurde innerhalb von zwei Tagen fast 1 Million Mal angeschaut und flutet mehr und mehr die sozialen Netzwerke. Von Carolin Kebekus selbst aus wurde es derzeit bereits über 6000 Mal geteilt, von der Pussyterror-Seite bislang 1000 Mal.