Caroline Beil (51) und ihr Freund wollen noch mehr Kinder!

Die kleine Ava ist ihr ganzer Stolz - Caroline Beil und ihr Freund Philipp sind total vernarrt in ihr 5 Monate altes Töchterchen. Und es könnte nicht das letzte Kind bleiben!

Caroline Beil (51) und ihr Freund wollen noch mehr Kinder!
Caroline Beil (51) und ihr Freund wollen noch mehr Kinder! Foto: imago
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Caroline Beil: "Lass uns hundert Kinder machen. "

Aktuell lässt sich Caroline Beil für die Doku "6 Mütter" (Dienstags, 20.15 Uhr, VOX) von Kameras begleiten. Dort spricht die Mutter offen über ihr Familienleben und die Geburt der kleinen Ava. "Du siehst dieses kleine Baby und denkst: ‚Oh Gott, es ist so süß. Lass uns hundert Kinder machen.‘", schwärmt sie. Und vor allem Philipp wäre dazu bereit!

"Ava ist das erste Kind. Es folgen noch … naja, aus biologischer Sicht wird es knapp. Man könnte ja noch mal … also ich könnte", verrät er. So so, ob Caroline Beil sich noch einmal darauf einlässt? Für sie ist es das zweite Kind. Sie hat bereits einen 8-jährigen Sohn mit GZSZ-Star Pete Dwojak.

Doch bis zu ihrem Wunschbaby Ava war es kein einfacher Weg!

Caroline Beil: "Das war die Hölle! "

Caroline Beil musste eine anstrengende Hormonbehandlung über sich ergehen lassen. "Dass ich jetzt nicht von alleine schwanger werde mit Ende 40 war ja klar. Wir haben natürlich ärztliche Hilfe in Anspruch genommen und die Chance, dass es klappt, trotz Hormonen und so weiter, lag glaube ich trotzdem unter fünf Prozent. Es war also wirklich eine blöde Quote." Und sie erklärt weiter: "Ich musste mir Hormon-Spritzen geben – das war die Hölle. Also mir war drei Monate komplett schlecht. Und allein sich eine Spritze reinzuhauen, jeden Tag, das ist so eine große Überwindung. Das machst Du nur, wenn Du es wirklich willst."

Und der Aufwand hat sich am Ende ausgezahlt. Denn Töchterchen Ava entschädigt Caroline Beil für alles!