Caroline Beil kehrt 11 Jahre nach "Blitz" als Moderatorin zurück

Nach Jahren der TV-Abstinenz kehrt Caroline Beil zurück ins TV. Sie folgt ihrer alten Berufung und moderiert nun wieder.

Sie verschwand in den letzten Jahren immer mehr aus dem TV
Sie verschwand in den letzten Jahren immer mehr aus dem TV Foto: Wenn

Sie wurde bekannt als Moderatorin vom Sat.1 Magazin "Blitz", das sie zwischen 1999 und 2004 moderierte. Dann verließ Caroline Beil die Show und nahm an der ersten Staffel vom Dschungelcamp teil.

Ob das der klügste Schritt ihrer Karriere war, ist zu bezweifeln. Dadurch bekam die damals doch noch recht erfolgreiche Moderatorin den Dschungelcamp-Trash-Stempel und auch im Camp selbst verkaufte sie sich nicht sonderlich gut. Genervt von ihren Mitcampern lästerte sie frustriert über Susan Stahnke, Daniel Küblböck und Lisa Fitz ab.

So wurde es in den folgenden Jahren wie bei so vielen Dschungelcampern immer ruhiger um sie. Von einem tragischen Dschungelcamper-C-Promi-Absturz blieb sie allerdings verschont. "In dem Moment, in dem ich mit dem einen Job aufgehört habe, kam immer ein neuer", sagt die 48-Jährige ganz entspannt. Immerhin habe in den letzten Jahren auch nicht ihre Karriere, sondern ihr Sohn Priorität gehabt.

Sie stand zwar trotzdem im Theater auf der Bühne und drehte auch weiterhin für verschiedene TV-Produktionen, doch einen dauerhaften Moderationsjob gab es nicht.

Im Schweizer Fernsehen taucht sie nun wieder als Moderatorin bei TV24 auf. Die gebürtige Hamburgerin gesteht gegenüber Bild, dass sie sich auf die wieder einkehrende tägliche Routine freut.