Caroline Beil: Reise mit Baby Ava wird zum Albtraum

InTouch Redaktion
Caroline Beil verzweifelt mit Tochter Ava
Foto: Instagram/beilcaroline

Erst vor acht Wochen ist Caroline Beil mit 50 Jahren spät noch einmal Mutter geworden. Seitdem lässt sie ihre Fan-Gemeinde auf Instagram an den schönen, aber auch an den weniger tollen Augenblicken mit Töchterchen Ava teilhaben.

Und genau so einen hat es gerade erst wieder gegeben: Caroline Beil ist am Montag für den Job nach Köln geflogen - mit Baby Ava. Am Ende mündete diese Reise in einem völligen Chaos.

 

Caroline Beil: "Am liebsten würde ich losheulen"

Auf Instagram postete die davon offensichtlich überforderte Mama ein Foto, das sie mit ihrer Tochter auf dem Arm am Flughafen zeigt. Sie sitzt im Wartebereich, schaut genervt in die Ferne.

"Am liebsten würd ich losheulen.. heute morgen bin ich für einen Job nach Köln geflogen mit Baby Ava, Kinderwagen und Maxicosi. Das Flughafenpersonal hat mir vor dem Einstieg in den Flieger persönlich die 2 Sachen abgenommen, um sie angeblich in den Frachtraum zu bringen- aber leider sind sie bis jetzt verschwunden!!!! Seit heute morgen trage ich nun mein Kind auf dem Arm mit mir herum", schreibt die entsetzte Caroline Beil neben das Bild.

 

Es kam noch schlimmer für Caroline Beil und Tochter Ava

Und als wäre das noch nicht schlimm genug, ging ihr Albtraum noch weiter: "Dann haben wir auch noch den Rückflug verpasst, weil wir in Köln im Stau standen und die 'freundliche' Dame am Air Berlin Schalter uns mitteilte, wir seien 5! Minuten zu spät, sie könne uns nicht mehr einchecken. Also 40 Minuten vor Abflug konnte sie mich mit einem 8 Wochen alten Säugling nicht mehr einchecken!!!"

Baby-Glück! Caroline Beil ist wieder schwanger
 

Baby-Frust bei Caroline Beil: Ist sie jetzt schon genervt von ihrem Kind?

Caroline Beil konnte einfach nicht glauben, was da vor sich ging, schien extrem verzweifelt. Dennoch blieb ihr nichts anderes übrig: Sie musste den nächsten Flieger zurück in die Heimat nehmen. Der kam erst zwei Stunden später. Ob ihr Kinderwagen und der Sitz bis dahin wieder aufgetaucht waren, ist unklar. Nach ihrem verzweifelten Post hat Caroline Beil sich in dem sozialen Netzwerk noch nicht wieder zu Wort gemeldet.

 

Caroline Beils Fans sind besorgt

Dabei würden ihre Fans sicher gerne wissen, wie der Horror-Trip mit Baby Ava ausgegangen ist. Sie zeigten sich besorgt in den Kommentaren neben dem Bild: "Ist ja das Letzte. Wie können die so herzlos sein - tut mir sehr leid für sie", schrieb ein Fan. "Wie schrecklich, ich hoffe ihr beiden seid gut daheim angekommen! Als ich das gelesen habe, hätte ich heulen können!", nahm ein anderer Anteil an der schlimmen Geschichte.

Vielleicht konnte der Zuspruch ihrer Anhänger Caroline Beil ja zumindest ein bisschen aufmuntern. Die befürchtet nämlich das Schlimmste: "Falls das Personal in Berlin die Sachen gestohlen haben sollte, mögen sie in der Hölle schmoren!!!!"