Cathy Hummels: Schockierendes Baby-Drama!

Welch furchtbare Nachricht von Cathy Hummels! Dass Cathy eine echte Vorzeige-Mama ist, ist definitiv nicht Neues!

cathy hummels
Foto: Getty Images

Immer wieder postet die Beauty süße Schnappschüsse auf denen ersichtlich wird, wie rührend sie sich um ihren süßen Ludwig kümmert. Doch nun das Traurige! Wie die Vollblut-Mama nun berichtet, musste sie erst kürzlich ein schlimmes Ereignis miterleben...

Cathy Mats Hummels
 

Cathy & Mats Hummels: Drama um Baby Ludwig!

 

Cathy Hummels rettet fremdes Baby! 

Via Social Media versorgt Cathy ihre Fans regelmäßig mit Updates aus ihrem Alltag. Einer ihrer neusten Posts sorgt dabei jetzt jedoch für besonders viel Aufmerksamkeit. Der Grund: Cathy berichtet von einer schlimmen Begegnung beim Joggen und erläutert, wie sie einem fremden Baby zu Hilfe eilen musste. So berichtet sie: "(...) Als ich dann vorbei gejoggt bin, sah ich, dass das Baby auf dem Bauch lag, Kopf nach unten und geweint bzw. richtig gekämpft hat, den Eindruck machte, als kriege es eben keine Luft. Es war maximal 3 Wochen alt. Ich musste etwas tun. Mein Mutterinstinkt sagte mir, dieser Mann weiß nicht, dass das Baby schreit, weil es auf dem Bauch liegt, den Kopf nicht heben und sich auch noch nicht selbständig drehen kann und somit schlecht Luft bekommt. Sehr gefährlich!!!! (...)." Welch furchtbare Nachricht. Ein Glück, dass Cathy eingriff. Dass ihre Fans diese tolle Tat nicht lange unkommentiert lassen, ist somit kaum verwunderlich...

 

Cathy Hummels: Positive Resonanz von ihren Fans

Wie unter dem Post deutlich wird, sind Cathys Followers von der Aktion der Mami absolut begeistert. So schreiben sie unter den Post: "Richtig gehandelt. Leider Leben wir in einer 'Wegschau-Gesellschaft'" sowie "Du hast genau richtig gehandelt! Hinsehen statt wegsehen! Der Vater hätte auch selbst darauf kommen können." Mehr Fan-Support geht definitiv nicht!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Frage des Tages und rein aus Interesse: Heute in der Früh war ich laufen um die Müdigkeit etwas zu bekämpfen. Hat Gott sei dank ein wenig geholfen aber ich bin immer noch ziemlich platt. Der kleine Wal war heute Nacht sehr aktiv und irgendwo hier im Haus wurde auch noch eine Party gefeiert. Aber naja ich will ja keine Spielverderberin sein und somit habe ich mich nicht beschwert oder etwas gesagt, auch wenn um 3 Uhr immer noch ziemlich krasse Musik lief. ABER: Heute habe ich meinen Mund aufmachen müssen!!! Ich habe einen Mann mit seinem Baby spazieren gehen gesehen. Ich hab mich von hinten im Lauftempo genähert und bemerkt, dass das Baby heftig schreit. Als ich dann vorbei gejoggt bin, sah ich, dass das Baby auf dem Bauch lag, Kopf nach unten und geweint bzw. richtig gekämpft hat, den Eindruck machte als kriege es eben keine Luft. Es war maximal 3 Wochen alt. Ich musste etwas tun. Mein Mutterinstinkt sagte mir, dieser Mann weiß nicht, dass das Baby schreit weil es auf dem Bauch liegt, den Kopf nicht heben und sich auch noch nicht selbständig drehen kann und somit schlecht Luft bekommt. Sehr gefährlich!!!! Also hielt ich an und bat den Mann sein Baby zu drehen. Sagte auch, dass ich mich nicht einmischen will, aber da ich selbst Mutter bin, kann ich das nicht mit ansehen. Ich weiß aber nicht, ob ich nicht zu weit gegangen bin. Ich hatte Gänsehaut und mir war ganz anders bei dem Gedanken, dass ich vielleicht hätte kontrollieren sollen, ob er das Baby gedreht hat ... was hättet ihr getan? Ich hoffe ich hab richtig reagiert, aber das kleine Wesen schien richtig nach Luft zu schnappen ... er hat es wohl nicht besser gewusst und dachte es schreie einfach nur so. Darf man eingreifen? #werbung da Marke sichtbar. #keinanderergrund

Ein Beitrag geteilt von Cathy Hummels (@catherinyyy) am