Cathy Hummels: Traurige Beichte! Sie spricht über die Trennung

Mats Hummels ist raus aus der deutschen Nationalmannschaft! Jetzt sprach Ehefrau Cathy erstmals über die traurige Trennung.

Cathy und Mats Hummels
Foto: Getty Images

Mats Hummels ist eine echter Vorzeige-Fußballer. 70 Mal stand er für die deutsche Mannschaft auf dem Spielfeld. 2014 konnte er sich mit der Mannschaft sogar den Titel sichern. Umso überraschender, dass Trainer Joachim Löw ihn, Thomas Müller und Jérôme Boateng aus dem Team warf. 

 

Mats Hummels übt Kritik

Ein schwerer Schlag für den ehrgeizigen Kicker Mats! "Unabhängig von der aus meiner Sicht schwer nachvollziehbaren sportlichen Entscheidung (die ich natürlich respektiere), stößt die Art und Weise bei mir auf Unverständnis. Nach meinem Dafürhalten hatte ich zu den handelnden Personen beim DFB immer ein gutes Verhältnis und wir sind stets fair miteinander umgegangen", schrieb Mats kurz danach auf seinem Instagram-Account. "Thomas, Jérôme und ich haben jahrelang alles für die Nationalmannschaft gegeben und dieser Umgang wird dem, was wir geleistet und erreicht haben, in meinen Augen nicht gerecht. Und das lässt mich alles andere als kalt, weil ich es geliebt habe, für Deutschland zu spielen!"

Cathy und Mats Hummels
 

Cathy und Mats Hummels: Schlimmer Streit um Baby Ludwig

 

Cathy Hummels: "Ich war schockiert"

Jetzt meldete sich erstmals auch seine Frau Cathy zu Wort. "Ich muss ganz ehrlich sagen, ich war auch traurig. Und als ich's erfahren habe war ich auch sehr geschockt. Weil ich es mir für ihn und für die Jungs anders gewünscht hätte", sagte sie im Interview mit RTL.  "Als Frau hinter den Kulissen weiß ich einfach, was die Männer leisten. Das sind sehr viele Schmerzen, Zeit und Druck mit dem man umgehen muss. Man muss echt Eier haben. Ich deshalb hab ich einfach vor den Dreien den größten Respekt. Ich bin stolz."

Über Trainer Joachim Löw verlor Cathy trotzdem kein böses Wort.  "Ich möchte jetzt auch nicht den Trainer kritisieren. Ich finde, Joachim Löw ist ein ganz toller Mensch. Er hat meinem Mann auch viel ermöglicht. Wir haben ihm viel zu verdanken."