Cathy und Mats Hummels: Schlimmer Streit um Baby Ludwig

Bei dem Fußballer und seiner Frau bahnt sich die nächste Krise an. Gibt es jetzt Baby-Zoff bei Cathy und Mats Hummels?

Cathy und Mats Hummels
Foto: Getty Images

Das gibt Ärger! Zwischen Cathy (31) und ihrem Mann Mats Hummels (30) scheint es gerade gar nicht rundzulaufen. Nachdem "Closer" entdeckt hatte, dass der Nationalkicker auf Instagram reichlich hübschen Models folgt und deren sexy Bilder mit einem Herz versieht, gibt’s jetzt schon wieder Stress bei den beiden. Denn Cathy Hummels hat nun ganz klar gesagt: Weitere Kinder kommen ihr erst mal nicht in die Tüte!

Während Cathy wegen ihres Jobs als Model und Moderatorin ständig auf Achse ist, träumt ihr Mann offenbar von einer größeren Familie. Mit seinem Bruder Jonas (28) verbindet den Sportler ein sehr enges Band – und so etwas wünscht er sich sicher auch für seinen Sohn Ludwig (1). Kurz bevor er Papa wurde, sagte Mats: „Ich wollte einfach nicht, dass ich, wenn ich 35 bin und Kinder zu versorgen habe und dann vielleicht auch nicht mehr die Zeit und das Bedürfnis habe – dass ich dann sage: Da hat mir was gefehlt in meinem Leben.“

 

Baby-Streit bei Cathy und Mats Hummels?

Ganz klar: Mats denkt an mehrere Kinder! Doch den Zahn hat Cathy ihrem Liebsten jetzt ziemlich rabiat gezogen. In einem Interview sagte sie: „Hand aufs Herz: Gerade im Moment weiß ich, dass ich einem zweiten Kind nicht gerecht werden würde, weil ich gern arbeite. Es läuft auch gerade sehr gut.“

Cathy Hummels verrät, was sie im Reisegepäck hat
 

Zweites Baby: Cathy Hummels spricht über die Familienplanung

Und neben den vielen Aufträgen wolle sie auch ihr eigenes Privatleben nicht ganz aufgeben: „Vielleicht will ich auch mal meine Freundinnen treffen. Das habe ich sowieso komplett hintangestellt.“ Beschwichtigend fügt sie noch hinzu: „Am liebsten hätte ich fünf, aber da muss ich ehrlich und realistisch zu mir selbst sein.“ So realistisch, dass sie es offenbar lieber direkt ausschließt. Die Businessfrau hat eben ein größeres Bedürfnis danach, ihre Karriere voranzutreiben, als sich um kleine Kinder zu kümmern. Und das muss auch der Ehemann respektieren – selbst wenn es schwerfällt.