Charlotte Würdig: So offen spricht sie über ihre Fehlgeburten

Charlotte Würdig erlitt zwei Fehlgeburten. Jetzt sprach sie offen wie nie über den tragischen Verlust...

Charlotte Würdig
Foto: Getty Images

Fehlgeburt ist immer noch ein echtes Tabuthema. Etwa jede dritte Frau erleidet eine Fehlgeburt. Doch kaum einer redet drüber. Das will Charlotte Würdig jetzt ändern...

 

So schlecht ging es Charlotte Würdig

Die 40-Jährige weiß, wovon sie spricht. Sie musste bereits selber zwei Fehlgeburten verkraften. "Ich hatte niemanden, mit dem ich darüber reden konnte. Ich wusste überhaupt nicht wohin mit mir. Meine Frauenärztin tat ihr Bestes, der Arzt der mich operiert hat, tat sein Bestes, aber im Endeffekt ist es für die ein 'Daily-Business'", erzählte sie im Interview mit RTL. "Man wird emotional in Deutschland nicht aufgefangen. Das fand ich sehr, sehr erschreckend."

Charlotte Würdig
 

Charlotte Würdig: Shitstorm! Dieses Selfie sorgt für Empörung

 

Charlotte Würdig: "Keine Frau soll sich so einsam fühlen wie ich damals"

Deshalb will Charlotte jetzt anderen Frauen helfen und Mut machen. "Ich glaube, dass man aus jeder Situation versuchen muss, das Beste daraus machen. Für mich war das ganz klar, dass ich mit meinen Fehlgeburten rausgehe. Weil ich nicht möchte, dass die Frau, die zu Hause sitzt und Fehlgeburt erleidet oder erlitten hat, sich so alleine fühlt wie ich damals."