Chris Töpperwien: Die Wahrheit über seine neue Show

In seiner neuen Show präsentiert sich Chris Töpperwien als erfolgreicher Geschäftsmann. Dabei ist das nicht die ganze Wahrheit...

Chris Töpperwien
Foto: TVNOW / Stefan Menne

Im "Dschungelcamp" erzählte Chris Töpperwien stolz über sein erfolgreiches Currywurst-Imperium. Doch jetzt kam raus: Nur zwei Foodtrucks haben die Lizenz des 44-Jährigen. Er selbst steht schon lange nicht mehr hinter dem Herd. Außerdem liegt er mit seinen Investoren im Clinch. Aktuell läuft ein Verfahren wegen Betruges. 

 
 

Macht Chris Töpperwien allen etwas vor?

Umso merkwürdiger, dass ausgerechnet Chris jetzt in seiner neuen RTL2-Show "In 90 Tagen zum Erfolg – Auswandern mit Chris Töpperwien" Unternehmern und Auswanderern auf die Sprünge hilft.  In der Show zeigt er sich als erfolgreicher Geschäftsmann mit schwarzen Mustang und Villa in Malibu. "Mein Ziel war es, mit der Nische Currywurst ein Heidengeld zu verdienen – und das ist mir doch tatsächlich auch gelungen", sagt er.

Ebenfalls merkwürdig: Chris' Frau Magey Kalley taucht regelmäßig auf. Dabei haben sich die beiden erst kürzlich getrennt. Warum ist trotzdem Teil der Show? Die Dreharbeiten fanden bereits 2017 statt. 

Chris Töpperwien
 

Chris Töpperwien: Frau Magey spricht über die traurige Trennung

 

Chris Töpperwien unterstützt Auswanderer

Und darum geht's in der neuen Show "In 90 Tagen zum Erfolg – Auswandern mit Chris Töpperwien". In 90 Tagen will Chris Auswanderern zu einem Visum in den USA verhelfen. So greift er u.a. Markus und Yvonne, die einen Bootsverleih in Miami eröffnen wollen, unter die Arme. Sein zweiter Schützling Julia will in Los Angeles als Schauspielerin durchstarten. Ob es ihnen gelingt, ihren Traum zu verwirklichen? Mehr dazu am Montag um 21:15 Uhr bei RTL 2.