Christin Okpara: Bittere Konsequenzen! Die Polizei ermittelt nach Dschungelcamp-Aus

Für Christin Okpara war das Dschungelcamp bereits vorbei, bevor es überhaupt angefangen hat. Nun ermittelt sogar die Polizei...

"Es haben sich Unstimmigkeiten zum Impfstatus* von Christin Okpara ergeben, die in der Kürze der Zeit nicht mehr zu klären waren. Diese Unstimmigkeiten reichen für uns aus, sofort Konsequenzen zu ziehen: Sie wird aus diesem Grund nicht am Dschungelcamp 2022 teilnehmen. Ob Christin geimpft ist oder nicht, ist an der Stelle nicht das Problem. Es geht darum, dass der berechtigte Verdacht besteht, dass sie gegenüber der Produktion falsche Aussagen hinsichtlich der Impfung gegen das Coronavirus getroffen hat"; teilte RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner mit.

Verfahren gegen Christin Okpara eingeleitet

Nicht nur den Rauswurf aus dem Dschungelcamp muss Christin Okpara verkraften, sondern es könnten noch weitere Konsequenzen drohen. Wegen des Verdachts einen gefälschten Impf-Nachweis vorgelegt zu haben, wird nun gegen sie ermittelt. Die Bundespolizei teilte mit, dass sie bei einer Ausreisekontrolle nach Südafrika aufgefallen sei. Wegen des Verdachtes des "Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse" wurde nun ein Verfahren gegen Christin Okpara eingeleitet. Sollte der Impfausweis tatsächlich gefälscht gewesen sein, droht ihr eine Geldstrafe oder sogar der Knast. Bis dahin gilt jedoch die Unschuldsvermutung. Derzeit befindet sie sich noch in Südafrika - in Kürze soll aber der Rückflug nach Deutschland anstehen. Dort steht dann erstmal eine Quarantäne an.

Ist das Dschungelcamp die letzte Chance für Laura Müller? Mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.