Christine Neubauer: Schrecklicher Unfall!

InTouch Redaktion

Sie reitet mit dem Pferd durch das Westerndorf, schießt, kämpft, flüchtet vor den Indianern. „Ich bin das hinterhältigste, durchtriebenste Böse, was es jemals bei Karl May gegeben hat“, freut sich Schauspielerin Christine Neubauer über ihre neue Rolle in „Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg“.

Christine Neubauer
Foto: Getty Images

Die Proben in Bad Segeberg haben begonnen. Ob ihre unheilbare Krankheit Morbus Bechterew, eine Versteifung der Wirbelsäule, sie bei all der Action behindert? Da schüttelt sie den Kopf: „Im Gegenteil. Der Rücken wird durch Bewegung besser, Stillstand schadet ihm.“

Christine Neubauer
 

Christine Neubauer: Sie hat ihren Sohn seit 5 Jahren nicht gesehen

 

Verzweifelt kämpfte sie um ihr Leben

Aber passieren kann ihr ohnehin nichts. Denn sie trägt ihren Glücksbringer – eine kleine goldene Madonna – um den Hals. José (51) hat ihr die Kette geschenkt, nachdem sie fast ihr Leben verloren hatte. Sie erinnert sich: „Ich habe in Chile Rafting gemacht in einem reißenden Gebirgsfluss. Mein Boot kenterte, ich wurde vom Strudel in die Tiefe gezogen, prallte auf die Felsen und geriet in eine Wasserwalze, aus der ich mich nicht befreien konnte. Ich weiß nicht, wie lange ich dort gefangen war. Auf jeden Fall sah ich ein helles Licht in diesem dunklen Fluss. Eine Nahtoderfahrung. Ich wurde ganz ruhig, mein Leben lief wie ein Film in Zeitlupe vor mir ab. Dann spuckte die Walze mich wieder aus. Ich habe heute noch Narben von dem schlimmen Unfall. Mein Schutzengel hat mich gerettet.“ Die Kette von José ist jetzt ihr Talisman. Auch sie beschützt Christine vor dem Schlimmsten.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken