Clea-Lacy Juhn stürzt sich ins Instagram-Geschäft

Lieben sie sich wirklich? Oder ist es alles nur abgekartertes Marketing?

Clea Lacy
Clea Lacy Foto: Istagram/clea_lacy

Oder schlagen Clea-Lacy Juhn und Sebastian Pannek einfach nur zwei Fliegen mit einer Klappe? Wer weiß das schon?

Sicher ist aber, dass sie als verliebtes Paar sehr förderlicher für das Geschäft sind, als als obligatorischer Ex-Bachelor und Ex-Gewinnerin, die ihrer Wege gehen. Das lässt sich auch ziemlich deutlich an den Social-Media-Zahlen der beiden ablesen. Vorher eher hinter Kandidatinnen wie Fabienne Gierke und Kattia Vides weit im Instagram-Rennen abgeschlagen, schlägt sie nun mit knapp 270.000 Abonnenten ein.

Clea-Lacy Juhn & Sebastian Pannek: Die Kasse klingelt auf beiden Seiten

Und zuverlässig wie ein Uhrwerk posiert sie noch anfänglichen Paarfotos auch direkt werbewirksam vor einem Chanel-Schaufenster und mit einem Kylie-Lippenstift. Ob das jetzt schon bezahlte Werbung war, oder nicht, ist eine andere Frage, aber damit setzt Clea-Lacy Juhn definitiv straff Kurs auf das gleiche Geschäftsmodell, dass Sarah Lombardi und Angelina Heger schon langer recht ertragreich fahren: Viele Follower sammeln und denen Produkte präsentieren. Für die Firmen ist das gute und vergleichsweise günstige Werbung. Auch, wenn es zunächst nach viel Geld klingt, wenn eine Angelina Heger laut Branchen-Insider rund 2000 Euro für einen Post mit Fitness-Tee kassiert.

Bei Sebastian Pannek sieht es übrigens nicht viel schlechter aus. Mit 280.000 Abonnenten, ist auch er schon zu einer relevanten Werbefläche geworden und zeigt sich direkt beim EMS Training mit unübersehbarer Verlinkung und Nennung des Studios...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.