Costa Cordalis: Ins Krankenhaus eingeliefert! Große Sorge um den Sänger

Große Sorge um Costa Cordalis: Der Schlagersänger wurde offenbar nach einem Zusammenbruch ins Krankenhaus eingeliefert. So geht es ihm jetzt.

Costa Cordalis
Foto: Getty Images

Die ganze Familie fährt derzeit täglich ins Krankenhaus nach Palma (Mallorca) zu Costa Cordalis. Dort liegt der Schlager-Star und wird von Ärzten behandelt. Er hatte einen Schwächeanfall und soll gesundheitlich schwer angeschlagen sein, wie "Closer" berichtet. Ehefrau Ingrid Cordalis (68) bangt um ihren geliebten Ehemann…

„Es geht ihm gar nicht gut“, sagt ein Insider dem Magazin. Der Musiker hat offenbar Wasseransammlungen im Körper – was sein Herz schwächt. „Er hätte einfach nicht fliegen dürfen“, so der Vertraute weiter. „Er ist zu schwach dafür.“

Hintergrund: Costa Cordalis war vor anderthalb Wochen zusammen mit seinem Sohn Lucas (51) von Santa Ponça nach Essen gereist, um dort beim Benefiz-Konzert „Goodbye Jens – Party-Stars halten zusammen“ aufzutreten. „Er wollte das unbedingt für die Kinder des verstorbenen Kollegen machen. Aber er mutet sich einfach zu viel zu.“

 

Costa Cordalis wirkte müde und erschöpft

Tatsächlich wirkte Costa schon abseits der Bühne sichtlich angeschlagen, erschöpft saß er hinter der Bühne, angelehnt an Sohn Lucas auf einem Stuhl. Seine Hände wirkten aufgeschwemmt – offenbar eine Folge der Wassereinlagerungen. Trotzdem zog er sein Programm tapfer durch. Als er einen Tag später zurück nach Mallorca flog, konnte er allerdings schon kaum noch laufen. Augenzeugen zu „Closer“: „Er musste im Rollstuhl zum Flugsteig geschoben werden.“

Auf Mallorca wurde Costa in die Klinik eingeliefert – und bis Redaktionsschluss dort behandelt. „Wir hoffen alle, dass er schnell wieder gesund wird!“, so der Insider weiter.

Costa Cordalis: Traurige Enthüllung um seinen Gesundheitszustand!
 

Costa Cordalis: Traurige Enthüllung um seinen Gesundheitszustand!

Es ist nicht das erste Mal, dass der 74-Jährige gesundheitliche Probleme hat. Vor Jahren brach er schon mal auf einer Bühne zusammen. Damals sagte er: „Es war höllisch. Nach dem fünften Lied wurden die Beine weich wie Wachs. Da hast du keine Kontrolle mehr. Ich fange an zu tanzen, dann falle ich auf den Boden wie ein leerer Sack.“ Diesmal hat er es bis ins Krankenhaus geschafft. Trotzdem stellt sich die Frage, warum der Musiker sich das alles immer noch antut. Vor Jahren sagte er: „Ich singe für meine Fans! Ich sehe alles, was mir passiert, als positiv an…“