Cristiano Ronaldo: 14,7 Millionen Euro Steuerschulden

InTouch Redaktion
Cristiano Ronaldo bald im Knast?
Foto: getty

Cristiano Ronaldo: 14,7 Millionen Euro Steuerschulden - Diese Sache mit den Steuern haben unsere beiden dauer-Weltfußballer scheinbar nicht all zu gut im Griff. So wurde erst kürzlich Lionel Messi wegen Steuerhinterziehung verurteilt.  Er wurde zu einer 21-monatigen Haftstrafe verurteilt, die er vermutlich in der Form aber nciht antreten muss, da Haftstrafen unter zwei Jahren in Spanien gewöhnlich zur Bewährung ausgesetzt werden. Und nun kündigt sich bei Ronaldo ein ähnliches Szenario an.

Cristiano Ronaldo: Wird er wieder Papa?
 

Cristiano Ronaldo ist angeblich Vater von Zwillingen geworden

So klagt ihn die Staatsanwaltschaft in Spanien an wegen 14,7 Millionen Euro, die er an der Steuer vorbeigeschleust habe. Dabei handelt es sich um Einnahmen von Bild- und Werberechten, die über Briefkastenfirmen auf den britischen Jungferninseln und Irland verschleiert worden waren. Stimmt das alles, könnte Cristiano Ronaldo tatsächlich der Knast drohen. 

 

Cristiano Ronaldo bald hinter Gittern?

Da er mehr als die dreifache Summer von dem hinterzogen hat, was Lionel Messi am Fiskus vorbeischleuste, könnte auch die Strafe eine höhere sein. Und damit könnte der Weltfußballer die kritische Grenze von zwei Jahren überschreiten und tatsächlich hinter Gittern landen. Derzeit bestreitet Cristiano Ronaldo noch die Vorwürfe. Richter sollen nun darüber urteilen, ob es zum Verfahren kommt.