Daniel Küblböck: Die Suche wurde eingestellt!

Es ist eine Tragödie! Seit gestern Morgen gilt Daniel Küblböck als spurlos verschwunden! Seit seinem Sprung über Bord eines "AIDA"-Schiffes waren eine Vielzahl von Rettungskräften damit beschäftigt, den Entertainer zu finden - bis jetzt! 

Daniel Küblböck
Foto: Instagram/ daniel_kaiserkueblboeck

Wie furchtbar! Nachdem Daniel Küblböck über Bord eines "AIDA"-Schiffes sprang, waren eine Vielzahl von Rettungskräften damit beschäftigt, den Entertainer zu finden. Sogar weitere Kreuzfahrschiffe waren im Einsatz, um Daniel aus dem Atlantik zu retten. Doch jetzt die traurige Gewissheit! Die Suche nach Daniel wurde eingestellt.

Daniel Küblböck
 

Daniel Küblböck: Dieses Indiz spricht für einen Unfall!

 

Daniel Küblböck: Die Suche wurde beendet

Wie nun berichtet wird, wurde die Suche nach Daniel Küblböck als für beendet erklärt. So erklärt der Sprecher der kanadischen Küstenwache Mark Gough gegenüber "Bild": "Leider gab es bis zum jetzigen Zeitpunkt kein Lebenszeichen von Herr Küblböck. Aufgrund der geringen Überlebenschancen wegen der niedrigen Wassertemperatur haben wir die schwere Entscheidung getroffen, die Suche einzustellen." Welch traurige Gewissheit! Doch wie geht es jetzt weiter?

 

Daniel Küblböck: So geht es nach der Suche weiter

Nachdem die Suche abgeschlossen wurde, soll der Fall nun der kanadischen Polizei übergeben werden. Daniel wird dabei als "vermisste Person" eingestuft. Wie Daniels Angehörigen auf diese ernüchternde Nachricht reagiert haben, ist noch nicht bekannt. Bis jetzt äußerten sie sich noch nicht dazu!