Daniel Küblböck: Diese traurige Bedeutung haben seine Tattoos

InTouch Redaktion
Daniel Küblböck: Randale an Bord! Das passierte wirklich vor seinem Sprung
Foto: Instagram / Daniel Küblböck

Die Fans sind geschockt: Daniel Küblböck ist von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen. In den letzten Jahren hat sich der Sänger komplett verändert - aber was bedeuten eigentlich seine Tattoos?

Daniel Küblböck wurde als der "schräge Vogel" bei DSDS bekannt. Danach legte er einen krassen Wandel hin: Er hat schnitt sich nicht nur die Haare ab, sondern wurde vom Casting-Sternchen zum Geschäftsmann. 

Der Sänger zeigte sich in der Öffentlichkeit immer schrill - dabei hatte er eine dunkle Vergangenheit. Vor allem seine Kindheit war alles andere als einfach, da ihn seine Mutter nicht akzeptierte.

 

Das bedeuten seine Tattoos

Das spiegelt sich auch in einem Tatoo wieder, die er sich damals hatten stechen lassen - auf dem Unterarm trug er beispielsweise eine Pistole. "Ich musste in meinem Leben oft scharf schießen, weil mein Weg oft steinig war", sagte er damals in der "Bild" zu der Bedeutung des Tattoos. Auch hier wurde klar: Daniel hatte es nicht immer einfach. Auf der linken Schulter trägt Daniel Küblböck einen Tribal. "Das war mein erstes Tattoo. Es ist schon elf Jahre alt. Ich wusste nicht, dass man danach süchtig werden kann", erklärte der ehemalige DSDS-Kandidat. Schriftzeichen auf dem rechten Unterarm, ein Schriftzeichen auf dem rechten Unterarm, einen Engel auf dem rechten Oberarm und einen alkman auf der linken Brust tätowieren lassen. Mittlerweile kamen noch weitere Tattoos hinzu.