Daniel Küblböck: Dieter Bohlen entschuldigt sich!

Nach dem Pullover-Fauxpas meldet sich nun Dieter Bohlen erneut zu Wort und bittet die Fans von Daniel Küblböck um Verzeihung.

Dieter Bohlen
Dieter Bohlen Foto: Getty Images

Dieter Bohlen war derjenige, der Daniel Küblböck damals 2002 bei DSDS entdeckte. Kein Wunder, dass nun, nach dem rätselhaften Verschwinden des 33-Jährigen, alle auf ein Statement des Poptitan warteten. Als es dann kam, trauten viele jedoch ihren Augen nicht. In seiner Video-Botschaft trug Dieter Bohlen einen Pullover mit der Aufschrift "Be one with the Ocean" - ziemlich makaber, wenn man bedenkt, dass Daniel Küblböck wenige Stunden zuvor offenbar in den Nordatlantik gesprungen ist.

Dieter Bohlen spricht Klartext

Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten: Viele User beschwerten sich bei Dieter für seine Kleiderwahl und unterstellten ihm sogar böse Absicht. Doch das wollte der DSDS-Chef dann doch nicht auf sich sitzen lassen. In einem zweiten Video beteuert er nun: "Hallo Leute, ich bin gerade erst gelandet, deshalb melde ich mich erst jetzt. Das ist völlig falsch rübergekommen. Mir tut das total leid, wenn ihr es falsch verstanden habt. Daniel war echt ein Freund, den hab ich total lieb gehabt, wir haben uns gut verstanden, und ich wollte ihm was Nettes sagen. Wenn ihr das falsch verstanden habt oder so, dann tut's mir wirklich leid, und, ähm, sorry."

Mit seinen ehrlichen Worten konnte Dieter Bohlen die Wogen dann auch schnell glätten: Die Fans glauben ihm, dass es sich bei der Wahl seines Pullis nur um ein Missgeschick handelte - und nicht um böse Absicht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.