Daniel Küblböck: Erschütternder Bericht von der AIDAluna!

Vor über einem Monat stürzte Daniel Küblböck von der AIDAluna ins Meer. Jetzt schockiert seine Fans dieser Bericht!

Es ist ein Drama, dass bis heute viele Menschen bewegt. Am 9. September stürzte DSDS-Star Daniel Küblböck in den Atlantik. Was wirklich geschehen ist, ist bis heute ungeklärt.

Daniel Küblböck
 

Daniel Küblböck: Seltsame Nachricht kurz vor seinem Tod aufgetaucht

 

Daniel Küblböck: Schock-Bericht vom Kreuzfahrtschiff

Schon nach dem Drama um Daniel Küblböck ging es für die AIDAluna und ihre Gäste weiter nach New York. Jetzt schippert sie wieder durchs Wasser - sogar die Kabine des Musikers wird wieder genutzt. Eine "BILD"-Reporterin ging mit an Bord und berichtet Schockierendes. Nicht nur, dass die Passagiere des Schiffes die Türe der Kabine 5235 nach Spuren untersuchen. Daniel ist auch heute noch ein Thema. Ein Gast soll sogar einen geschmacklosen Witz über den vermissten 33-Jährigen gemacht haben. Als sich einige Touristen nämlich zu dicht an die Reling stellten, soll er gesagt haben: "Vorsicht! Nicht, dass Sie hier den Küblböck machen!" 

 
 

Der Fall Daniel Küblböck

War es ein schlimmer Unfall oder ist Daniel Küblböck tatsächlich von der Reling der AIDAluna ins offene Meer gesprungen? Seit über einem Monat beschäftigt diese Frage seine Familie und Freunde. Eine Antwort gibt es dazu offiziell nicht. 

Doch Daniel hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Er lebte als Frau und soll sogar schon eine Hormontherapie gemacht haben. Eine Freundin verriet, dass er sich nach der Kreuzfahrt zur Frau umoperieren lassen wollte. Doch dieser Wunsch wird jetzt wohl nie in Erfüllung gehen... 

Suizid-Gedanken? Kreisen deine Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprich mit anderen Menschen darüber. Hier findet ihr Hilfe: Unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 findet ihr kostenfrei Hilfsangebote in vermeintlich auswegslosen Lebenslagen.