Daniel Küblböck: Jetzt spricht sein Vater!

Die Hoffnung auf Rettung schwindet von Sekunde zu Sekunde. Seit Sonntagmorgen wird Daniel Küblböck auf dem Kreuzfahrtschiff AIDA vermisst, und inzwischen ist fast sicher davon auszugehen, dass der ehemalige DSDS-Star von Bord gesprungen ist.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das bestätigt auch ein Sprecher der Kreuzschifffahrtgesellschaft AIDA Cruises. "Das ist unsere Vermutung", heißt es in einem Statement. Dass Daniel Küblböck noch gefunden wird, ist beinahe aussichtslos. Die Wassertemperatur vor der Küste Neufundlands beträgt knapp über 10 Grad. Außerdem gelten die Strömungen in der Labrador See als tückisch. Die Suche nach dem vermissten 33-Jährigen geht unterdessen weiter.

Doch was steckt hinter dieser Tragödie? Laut "Bild" soll Daniel Küblböck in den vergangenen Tagen auf der Reise mehrfach aufgefallen sein - zum einen durch aggressives Verhalten, zum anderen dadurch, dass er immer wieder Frauenklamotten trug. Der Sänger soll die Kreuzfahrt von Hamburg nach New York privat mit seiner Adoptivmutter unternommen haben.

Daniel Küblböcks Vater hat noch Hoffnung

Sein leiblicher Vater Günther Küblböck äußerte sich jetzt gegenüber der "Bild". Er hat die Hoffnung, seinen Sohn lebend wiederzufinden, noch nicht ganz aufgegeben. "Ich klammere mich jetzt nur an die Hoffnung, dass irgendwie doch noch alles gut wird!", sagt er.

Daniel Küblböck wurde 2002/2003 durch die erste Staffel DSDS berühmt. Nach seinem Ausscheiden als Drittplatzierter machte er weiterhin Musik, ab 2015 begann er neben seiner Musikkarriere eine Schauspielausbildung. Seinen letzten großen TV-Auftritt hatte 2015 bei "Let's Dance". Ein Jahr später hatte einen Gastauftritt in der ARD-Dokusoap "Verrückt nach Fluss".

Suizid-Gedanken? Kreisen deine Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprich mit anderen Menschen darüber. Hier findet ihr Hilfe: Unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 findet ihr kostenfrei Hilfsangebote in vermeintlich auswegslosen Lebenslagen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.