Daniel Küblböck: Sprachaufnahme aufgetaucht!

 Es ist einfach nur furchtbar! Seit gestern Abend wurde die Suche nach Daniel Küblböck offiziell eingestellt und die Passagiere des Kreuzfahrtschiffes setzen ihre Reise weiter fort. Für die Anwesenden an Bord definitiv alles andere als leicht. Wie bedrückend die Situation an Bord allerdings wirklich ist, enthüllt nun eine aufgetauchte Sprachaufnahme…

Daniel Küblböck
Foto: Getty Images

Es ist ein Schock für seine Angehörigen und seine Fans. Seit gestern Abend ist die Suche nach Daniel Küblböck offiziell beendet. Welche furchtbaren Szenarien sich zum Zeitpunkt des tragischen Ereignisses an Bord abspielten, war lange unklar - bis jetzt. 

Daniel Küblböck
 

Daniel Küblböck: Diese Zukunftspläne hatte er noch!

 

Daniel Küblböck: Das passierte nach seinem Verschwinden

Nachdem Augenzeugen gesehen haben wollen, wie Daniel Küblböck über Bord der "AIDAluna" sprang, herrschte auf dem Kreuzfahrtschiff eine absolute Ausnahmesituation. Dies verdeutlicht jetzt zumindest eine Sprachaufnahme, die durch einen Passagier aufgenommen wurde und der "tz" vorliegt. So heißt es darauf: "Einen Passagier suchen wir an Bord dieses Schiffes. Wir wissen zurzeit nicht, wo er sich hier an Bord aufhält, von daher habe ich mich also entschieden, direkt die höchste Eskalationsstufe zu wählen. Es sind also alle Besatzungsmitglieder auf dem Weg beziehungsweise es haben sich alle Besatzungsmitglieder auf ihrer Notfallposition gemeldet." Worte die zeigen, dass alles dafür getan wurde, um Daniel zu retten...

 

Daniel Küblböck: Die traurige Realität

Ebenfalls heißt es weiter: "Und wir suchen nun das gesamte Schiff ab auf der Suche nach der Person. Ich hoffe, Sie sehen es mir nach, dass ich Sie so früh am Tage hier gestört habe per Durchsage, ich denke, es ist aber auch nachvollziehbar, dass wir in einer solchen Situation keine Zeit verlieren möchten und so schnell wie möglich die Person entsprechend hier an Bord finden möchten." Was folgte war die traurige Realität…

Suizid-Gedanken? Kreisen deine Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprich mit anderen Menschen darüber. Hier findet ihr Hilfe: Unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 findet ihr kostenfrei Hilfsangebote in vermeintlich auswegslosen Lebenslagen.