Daniela Büchner: Bitter! Sie verkündet die nächste Hiobsbotschaft!

Schock-Nachrichten von Daniela Büchner. Jetzt steht sie plötzlich wieder ganz alleine da!

Daniela Büchner
Foto: wenn

Nach dem Tod von Jens Büchner im November 2018 ist für Daniela Büchner und ihre Familie eine Welt zusammengebrochen. Langsam aber sicher kämpft sich die Witwe allerdings zurück ins Leben. Zusammen mit Peggy Jerofke und Steff Jerkel wollte sie sogar die Faneteria wiedereröffnen. Doch daraus wird jetzt nichts!

Daniela Büchner
 

Daniela Büchner: Eiskalt abserviert! Jetzt steht sie ganz allein da

 

Daniela Büchner steht wieder alleine da

Peggy Jerofke und Steff Jerkel haben sich bereit erklärt Daniela Büchner mit der Faneteria unter die Arme zu greifen, damit sie sie 2019 wieder starten und das Erbe von Jens aufrechterhalten kann. Beide haben jahrelange Erfahrung in der Gastronomie. Doch schon bei den Vorbereitungen gerieten die Drei immer wieder aneinander. Danni nahm die Vorschläge der Auswanderer nicht an, sträubte sich vor Veränderungen. Jetzt kam es zum endgültigen Bruch!

 

Peggy selbst verkündete via Instagram: "Um die vielen Fragen zu beantworten, das Thema Fanateria hat sich für uns erledigt!! Größte menschliche Enttäuschung seit langem!" Doch was ist passiert?

 

Das sagt Daniela Büchner

Auch die Witwe von Jens Büchner hat sich zu den Vorwürfen geäußert. Doch die 41-Jährige zeigt sich verwundert über den harschen Ton. "Ich bin überrascht über das Statement. Und auch enttäuscht über die Wortwahl. Peggy ist immerhin Diegos Patentante", erklärt sie gegenüber RTL.

Ihrer Meinung nach hat es einfach nicht funktioniert. "Peggy, Steff und ich hatten gute Gespräche wegen der Faneteria. Am Ende musste ich aber feststellen, dass es einfach nicht passt. Deshalb werden wir die Faneteria nicht gemeinsam eröffnen. Aber eines ist sicher: Ich werde Jens‘ Erbe weitertragen. Mit wem auch immer", so Daniela weiter. Bleibt zu hoffen, dass sie sich da nicht übernimmt...