Daniela Büchner: Rührende Erinnerung an Jens!

Jens Büchner ist tot, aber nicht vergessen. Danielas Tochter Jada Salin überreichte ihrer Mutter jetz ein herzzereißendes Geschenk...

Daniela Büchner vermisst ihren Jens
Daniela Büchner vermisst ihren Jens Foto: Instagram/@dannibuechner

Der Schmerz sitzt immer noch tief. Kurz vor Weihnachten starb Jens Büchner an Lungenkrebs. Besonders Frau Daniela hat immer noch an dem tragischen Verlust zu knabbern.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Daniela Büchner: "Ohne euch würde ich das alles nicht schaffen"

Besonders die Weihnachtszeit war schwierig für die Vollblut-Mama. Ihre Kinder schenkten ihr in dieser schweren Zeit Trost. So überreichte ihr Tochter Jada Salin zum Fest der Liebe ein ganz besonderes Geschenk: Ein Fotoalbum voller Erinnerungen an Jens. "Irgendwann, irgendwie, irgendwo sehen wir dich wieder. Wenn ihr mich sucht, sucht in euren Herzen, denn dort lebe ich weiterhin und werde auf euch achten", schrieb sie in dem Buch.

Daniela zeigte das besondere Geschenk stolz ihren Fans via Instagram - und richtete rührende Worte an ihre Tochter: "Eines meiner schönsten Weihnachtsgeschenke. Ohne euch würde ich das alles nicht schaffen."

Emotionale Worte an die Fans

Knapp zwei Monate ist es mittlerweile her, dass Jens an den Folgen seiner Krebs-Erkrankung verstarb. Kurz nach seinem Tod meldete sich Daniela via Instagram zu Wort. "Mir fehlen die rechten Worte, Ihnen zu danken. Ich bin überwältigt von der Anteilnahme, die sie uns in den vergangenen 10 Tagen haben zukommen lassen", schrieb sie. "Wir beginnen jetzt mit Abschluss der Trauerfeierlichkeiten ein neues Kapitel. Wir versuchen zur Ruhe zu kommen, das Geschehene zu verarbeiten und genügend Kraft für den Neuanfang zu finden."