Daniela Katzenberger: So viele Namen standen zur Auswahl

Daniela Katzenberger genießt das Leben als Mutter in vollen Zügen und hat nun erklärt, warum sie ihrer Tochter einen so normalen Namen gegeben hat. Die Kleine heißt Sophia und darüber haben sich die Eltern in der Schwangerschaft viele Gedanken gemacht.

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis
Daniela Katzenberger: Darum heißt ihre Tochter Sophia
Foto: Facebook / Daniela Katzenberger

Einfach war die Namensfindung nicht, vor allem, weil alle mitreden wollten: „Lucas und ich sind absolute Familienmenschen und besprechen alles zu Hause.“ Bei diesem Thema stellte die Katze das aber vor eine große Herausforderung: „Es waren sehr viele Namen im Rennen: Mutter Katzenberger hätte sie am liebsten Luana, Scarlett oder Soraya genannt, während Opa Costa gerne eine Elefteria, Heleni oder Helena gehabt hätte“, erklärte die frischgebackene Mama gegenüber spot on news und Focus Online.

Für Daniela und Lucas selbst standen zwei Namen hoch im Kurs: „Wir haben überlegt zwischen Alexa oder Sophia, einen Zweitnamen wollten wir nicht, der ‚verwässert‘ immer so.“ Schließlich aber entschieden sie sich für Sophia: „Unsere Tochter ist nach der Königin Sofia von Spanien benannt, die geborene Griechin ist, perfekt also.“

Und weil sie auch ihr Baby perfekt finden, wollen sie auch keine Geheimniskrämerei um ihr Aussehen machen, so Daniela Katzenberger: „Unser Kind gehört zu uns und wir werden nicht versuchen, sie zu verstecken, aber auch nicht vor jede Kamera drücken.“ Die Fans dürfen sich also auf einige glückliche Familien-Selfies freuen.