Daniela Katzenberger: Damit hatte sie während der Schwangerschaft zu kämpfen

Wie jede schwangere Frau, bleibt auch eine Daniela Katzenberger von den üblichen Problemen einer Schwangerschaft nicht verschont. Mittlerweile ist die Kult-Blondine zwar schon glückliche Mama einer Tochter, doch in ihrer RTL 2-Sendung „Daniela Katzenberger – Mit Lucas im Babyglück“ verschafft sie ihren Fans einen Eindruck davon, wie schwer der Weg bis zur Entbindung auch für sie war.

Daniela Katzenberger hochschwanger
Sie fühlte sich während der Schwangerschaft ziemlich unwohl in ihrem Körper
Foto: RTL 2

Vor allem die körperlichen Veränderungen machten ihr wirklich zu schaffen.

Die Intimrasur musste ihr Freund Lucas Cordalis mit zunehmend größer werdendem Bauch für Daniela übernehmen, weil sie ihren Körper unterhalb des Bauchnabels kein Stück mehr sehen konnte. Aber damit nicht genug: Ihre Füße schmerzten immer mehr, die Knöchel waren wegen Wassereinlagerungen kaum noch sichtbar. Beim gemeinsamen Babyshopping mit Mama Iris konnte sich Daniela einfach nicht mehr auf den Füßen halten und sackte erschöpft auf dem Boden zusammen.

Daniela Katzenberger hochschwanger
In der Schwangerschaft war Daniela sehr kritisch mit ihrem Körper.

Und dann ist da noch die Gewichtszunahme, verbunden mit Cellulite-Erscheinungen. „Ich bin voll mit Cellulite. Überall! Am Arm, Brust, Bauch, Po, Beine. Sogar an den Füßen! Ich seh‘ aus, als hätte ich mich in Kies gewälzt!“, klagt die 28-jährige gegenüber ihrer Mutter. Die versucht ihre Tochter zu beruhigen: „Das ist ganz normal!“

Während der Schwangerschaft seiner Freundin musste Lucas seine ganze Geduld und Ruhe aufbringen, um sich von Danielas Jammerei nicht unterkriegen zu lassen. Er erklärt: „Schwangere Frauen sind eine Spezies, die für Männer sehr herausfordernd sind! Da zeigt sich, ob man jemanden liebt oder nicht“, stellt er fest. „Aber dadurch, dass man die Frau liebt, kann man damit umgehen.“