Daniela Katzenberger: Drastischer Schlussstrich - sie zieht die Notbremse

Flucht aus den eigenen vier Wänden – in "Closer" erklärt Daniela Katzenberger, wie es dazu kam...

Sie hat nur das Nötigste eingepackt.

Exklusive Fotos zeigen Daniela mit einer großen Tüte, ein paar Spielsachen für ihre Kleine und ihrer Handtasche unterm Arm beim Verlassen ihrer mallorquinischen Wohnung, in der sie bis vor Kurzem mit ihrem Mann Lucas Cordalis (50) gelebt hat. Doch zuletzt war alles anders: „Ich bin nicht so gerne alleine mit Sophia. Zum Glück wohnen meine Schwiegereltern in direkter Nähe“, verrät Daniela Katzenberger.

Daniela Katzenberger löscht regelmäßig ihre Textnachrichten
 

Daniela Katzenberger: Trennungs-Schock! Sie ist zu Hause ausgezogen!

Doch wie kam es zu ihrem Auszug auf Zeit? Alles begann vor einem Monat – mit dem Abschied von Lucas. Der reiste nämlich zu den Dreharbeiten der ProSieben-Show „Global Gladiators“ ins knapp 10.000 Kilometer entfernte Thailand. „Wir sind zwar öfter mal getrennt – also räumlich“, sagt die Katze lachend. „Aber so lange war es noch nie. Und dann vermisst man den Partner natürlich – vor allem wenn man tagtäglich in den vier Wänden ist, die man sich sonst teilt.“ Zwar ist Daniela auch sonst ab und an mal alleine zu Hause, doch: „Das war ja nun mehr als ein Monat – und es war bekannt, dass Lucas nicht da ist. Was, wenn jetzt jemand einbricht? Ich kann mich zwar wehren, das könnt ihr mir glauben. Aber wer will es schon drauf ankommen lassen?“, so Daniela.

 

Daniela Katzenberger fasste einen Entschluss

„Ich brauchte etwas Ablenkung, und außerdem liebt es Sophia, bei ihren Großeltern zu sein – und die wohnen ja schließlich gleich um die Ecke“, erklärt Daniela. Also ging es ab zu Schwiegerpapa Costa (83) und dessen Frau Ingrid (79). Der brachte die Katze schnell auf andere Gedanken. „Ich habe gespürt, dass Lucas’ Abwesenheit ihr zu schaffen macht. Das ist ja ganz natürlich“, erklärt der Ur-Dschungelkönig – und startete ein Gute-Laune-Programm mit Spiel, Spaß und Sport. Und so wurde der „Single-Monat“ doch nicht ganz so einsam.

„Costa und Ingrid waren so süß“, sagt Daniela strahlend. Noch größer wurde das Katzen-Grinsen dann vor wenigen Tagen, als sie ihren Lucas wieder in die Arme schließen konnte. Natürlich nicht ganz, ohne sich einen Spaß zu erlauben. „Als Daniela mich am Flughafen begrüßte, bin ich vor ihr auf die Knie gegangen und habe sie gefragt, ob ich denn auch wieder einziehen darf“, sagt Lucas mit einem Lächeln. Und? „Sie hat Ja gesagt – schon wieder …“

 

Schwiegerpapa Costa als Ersatz

Ob beim Musizieren mit Enkelin Sophia oder beim Herumblödeln mit Snapchat: Costa wusste, wie er seinen Mädels das Fehlen von Sohn Lucas so leicht wie möglich machen konnte. Dennoch lag Daniela nachts öfter lange wach und sehnte sich nach ihrem Kater.