Daniela Katzenberger: Große Sorge! Jetzt spricht Mama Iris Klein

Was ist nur mit Daniela Katzenberger los? Mama Iris Klein wagt einen Erklärungsversuch...

Daniela Katzenberger
Foto: imago

Normalerweise hält Daniela Katzenberger ihre Fans täglich mit neuen Fotos und Videos aus ihrem Leben auf dem Laufenden. Doch schon seit 10 Tagen hört man nichts mehr von der 33-Jährigen. Ihr letztes Foto postete sie am 26. Juli. Darin heißt es: "Betriebspause. Bin bald wieder für euch da". Doch wie lange müssen ihre Follower noch auf sie verzichten?

Wo steckt Daniela?

Mittlerweile machen sich die Fans Sorgen um Daniela. Viele fragen sich, ob es einen ernsten Grund für ihre Instagram-Auszeit gibt. Um ihre Anhänger zu beruhigen, meldet sich nun Iris Klein zu Wort. In ihrer Instagram-Story erklärt sie, dass alles ganz harmlos ist. "Macht euch bitte keine Sorgen. Allen Familienmitgliedern geht's gut. Wir machen nur gerade alle Instagram-Detoxing", erklärt die 53-Jährige.

Auch Jenny Frankhauser stellte vor einigen Tagen unter ihrem neuesten Instagram-Schnappschuss klar, dass mit ihrer Familie alles in Ordnung ist. Auf ihr Handy muss die Influencerin vorerst sowieso verzichten, denn sie ist gerade ins "Promi Big Brother"-Haus gezogen. Eigentlich war sie nur als Ersatzkandidatin geplant, doch Soap-Star Saskia Beecks hat sich kurzerhand dazu entschlossen, doch nicht an der Show teilzunehmen. Wie Jenny die Zeit ohne Smartphone wohl meistern wird? Immerhin macht sie kein Geheimnis daraus, total süchtig nach ihrem Handy zu sein...

Fremdgeh-Skandal um Daniela Katzenberger! Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.