Daniela Katzenberger: Irgendwann schämt Sophia sich für mich

Daniela Katzenberger ist sich sicher, dass Töchterchen Sophia sich irgendwann für sie schämen wird. Ihre eigene Mama fand Dani damals nämlich auch peinlich, erinnert sie sich zurück.

"Ich darf nerven!" findet Daniela Katzenberger
"Ich darf nerven!" findet Daniela Katzenberger
Foto: Facebook/Daniela Katzenberger

"Wenn ich an meine Mutter Iris denke - sie hatte Stiefel bis über die Knie, einen knappen Minirock, war zurechtgemacht wie ein Pfingstochse. Mit 16 war ich so genervt, dass ich auszog - nach zwei Tagen kam ich zurück“, erzählt sie dem Berliner Kurier.

Sie hat keine Zweifel, dass auch Sophia irgendwann so über ihre Mama denken wird.

"Spätestens, wenn sie in die Pubertät kommt, wird sie sagen, sie findet es schrecklich, wie ihre Mama aussieht oder aussah und was sie gemacht hat. Aber ich bin die Mama, ich darf nerven! Dafür übernehme ich die komplette Verantwortung", so die 29-Jährige weiter.

Trotzdem freut sie sich mit Sicherheit auf die spannenden nächsten Jahre mit ihrem kleinen Schatz und geht in der Mutterrolle sichtlich auf.