Daniela Katzenberger: Mega-Zoff ums Erbe

InTouch Redaktion
Daniela Katzenberger: Doppelt verraten?
Foto: Getty Images

Während ihrer Schwester Jenny Frankhauser das familieneigene Restaurant vermacht wird, geht der TV-Star offenbar leer aus...


Diese Bilder dürften eine herbe Enttäuschung für Daniela Katzenberger sein! Auf Facebook postete ihre Mutter Iris Klein jetzt nämlich stolz Fotos, auf denen Danielas Schwester Jenny Frankhauser eine Gewerbeanmeldung für ihr Bistro „Big Daddy’s Diner“ unterschreibt. „Es ist vollbracht! ‚Big Daddy’s Diner‘ wurde an die nächste Generation vererbt!“, kommentiert sie. Heißt: Iris hat ihr heiß geliebtes Lokal also ihrer jüngsten Tochter vermacht – und nicht Daniela!
Klar, dass die TV-Blondine deshalb ziemlich sauer sein dürfte. Schließlich hängt sie an dem Diner. Nicht nur, dass sie ihrer Mutter noch im Herbst bei der Renovierung half, sie hat früher auch dort gearbeitet: „Ich habe gekellnert und über dem Bistro gewohnt“, verrät Daniela. Vor allem aber stellt sich die Frage, warum ausgerechnet die 24-jährige Jenny das Bistro ihrer Mutter geerbt hat. Daniela scheint nämlich viel geeigneter für den Gastro-Job zu sein. Immerhin hat sie jahrelang erfolgreich ihr eigenes „Café Katzenberger“ auf Mallorca geführt. „Ich bin in der Gastronomie groß geworden und habe viel Erfahrung sammeln können“, betont sie selbst.

 

Schon bei Hochzeit gab es Streit zwischen Daniela und Iris


Doch darauf scheint Iris keine Rücksicht nehmen zu wollen. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass die Katze mit ihrer Mutter böse aneinandergerät! Schon vor Danielas Weihnachts-Live-Show im TV, die sie wochenlang mühevoll für ihre Familie vorbereitet hatte, ätzte Iris auf Facebook: „Es ist mir schnurzegal, wo ich Weihnachten feiere. Ich bin eh nicht so der heilige Weihnachtsmensch. Es geht mir eher auf den Sack, dass ich mir jedes Jahr nen Kopp machen muss, was ich wem schenken muss, nur weil Weihnachten ist? Wo steht in der Bibel geschrieben, dass man sich stressen soll? Solange die Kinder an den Weihnachtsmann glauben, ist es noch halbwegs ok. Aber je älter ich werde, umso mehr bin ich froh, wenn der Rotz vorbei ist.“

 

Und auch an Danielas Traumhochzeit im letzten Sommer ließ die Familienmutter kaum ein gutes Haar. „Ich wollte schon zu McDonalds fahren, weil wir alle hungrig rumgesessen sind“, lästerte sie im Netz. Und weiter: „Die Torte war bis auf zwei Etagen aus Plastik.“ Für Daniela sicherlich ein Schlag in die Magengrube, dass ihre engste Vertraute ihr so in den Rücken fällt. Dennoch versicherte die 30-Jährige früher immer, dass die Kabbeleien zwischen ihr und ihrer Mutter normal seien. „An einem Tag können wir uns die Köppe einhauen. Aber unser Streit dauert nie länger als 48 Stunden.“ Ob das allerdings heute noch so ist? Immerhin legte Iris nun sogar noch mal nach und postete ein Familien-Selfie, aus dem Daniela rausgeschnitten ist …

 


Und auch deswegen gibt es Ärger


Moment, da stimmt doch was nicht! An Weihnachten postete Danielas Mutter ein Familien-Selfie zusammen mit ihren beiden Töchtern. Doch nun hat sie das Foto erneut auf Facebook hochgeladen – mit einem Unterschied: Daniela wurde rausgeschnitten. Stattdessen prangt dort nun der Spruch: „Ich bereue nicht meine Vergangenheit, sondern nur die Zeit, die ich für die falschen Menschen geopfert habe.“ Meint Iris damit etwa Daniela? Zumindest sieht es ganz danach aus. Doch warum schießt die 49-Jährige immer wieder gegen ihre Älteste? Gönnt sie ihr den Erfolg nicht? Oder hat es womöglich damit zu tun, dass sich Daniela von ihrer Familie immer mehr abkapselt? Immerhin zog sie aus ihrer Heimat Ludwigshafen zunächst zu ihrem Liebsten Lucas Cordalis in den Schwarzwald, dann nach Mallorca – und jetzt, wo auch Iris und Peter auf die Ferieninsel auswandern wollen, packt Daniela erneut ihre Koffer, um sich in Köln niederzulassen. Damit hat Iris offenbar ihre Probleme, wie sie selbst zugibt: „Mir fällt die Abnabelung schwer. Aber ich muss mich damit abfinden." Bleibt zu hoffen, dass sich die Familie bald wieder zusammenrauft...