Darum sollte man nach dem Sex auf Toilette gehen

InTouch Redaktion
Neuer Sex-Trend: Vagina-Schnorchel
Foto: iStock

Nach dem Sex würde man am liebsten im Bett liegen bleiben und mit seinem Partner einschlafen. Auf den Gang zur Toilette wird meist verzichtet – und das, obwohl die Blase drückt.

Auch, wenn man nach dem Sex meist zu „faul“ ist und die Romantik dadurch flöten geht, sollte die Toilette nach dem Geschlechtsverkehr unbedingt aufgesucht werden.

 

Darum ist der Toiletten-Gang so wichtig

Zum einen kann mit dem Toiletten-Gang nach dem Sex eine Blasenentzündung verhindert werden. Der Grund: Nach dem Sex können keime in die Harnröhre gelangen. Diese können im schlimmsten Fall eine Entzündung auslösen! Zum anderen werden auch alle anderen Bakterien durch den Urin gleich mit ausgespült.

Wenn man nach dem Sex nicht auf die Toilette geht, können sich Keime ausbreiten. Nach dem Orgasmus muss man nicht sofort aufspringen und zur Toilette sprinten – Ärzte meinen, dass auch eine halbe Stunde noch nach dem Geschlechtsverkehr reicht, um die Bakterien loszubekommen. Ein paar Minuten kuscheln sind also noch drin…

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken