Das Supertalent: Christian und Frederick rührten Inka Bause zu Tränen

Gestern Abend war es soweit, in der zweiten Show der diesjährigen Supertalent-Staffel versuchten erneut zahlreiche mehr oder weniger große Talente, das Publikum und die Jury rund um Dieter Bohlen (61) zu begeistern.

Und auch, wenn so manche Kandidaten mit beeidruckender Akrobatik beeidrucken konnten, so gab es doch einen ganz besonderen Moment, der an diesem langen Supertalent-Abend herausstach: Der Moment, als Christian Schmitt (29) und Frederick Calloway (28) die Bühne betraten.

Das Supertalent: Christian und Frederick rührten Inka Bause zu Tränen
Foto: © RTL / Frank Hempel

Die beiden jungen Männer aus Würzburg sind Freunde seit Kindheitstagen, arbeiten zusammen und haben beide ein Handycap, Christian ist körperlich behindert und hat Probleme beim Sprechen, Frederick hat seit seiner Kindheit eine leichte Spastik in den Beinen.

Doch, wie sich schnell zeigen sollte, ist das Handycap nicht die wesentliche Gemeinsamkeit des Duos: Chris und Freddy verbindet eine große Liebe zur Musik, welche die beiden auf der Bühne des Supertalents demonstrierten.

Zu Peter Maffays (66) "Ich wollte nie erwachsen sein" sang Chris mit einer gefühlvollen Stimme und ohne jegliche Sprechprobleme, während Freddy in seinem Part gekonnt rappte und sogar eine Beatbox-Einlage performte. Bereits nach den ersten Tönen war klar: Das Musiker-Duo hatte das Publikum und die Jury im Sturm erobert!

Kein Wunder, dass Chris und Freddy nach ihrem Auftritt mit Standing Ovations bejubelt wurden. Auch die Jury war hin und weg - ganz besonders hatte es die musikalischen Darbietung des Duos jedoch Inka Bause (46) angetan.

"Ich weiß jetzt gar nicht, was ich sagen soll. Es ist unglaublich, wie du beim Sprechen Probleme hast und sobald du singst, kommt alles fließend", lobte die Moderatorin Christian.

"Das bereitet mir eine unglaubliche Freude. Wenn du singst, dann sitzt du nicht im Rollstuhl", fuhr Inka begeistert fort, bevor ihr Tränen der Rührung in die Augen schossen.

Am Ende gab es für Chris und Freddy drei Mal Ja von der Jury für eine großartige Leistung, die fern ab von jedem Handycap souverän bestehen konnte.

Zum Schluss zauberten Chris und Freddy dann auch noch eine Überraschung für Dieter Bohlen aus dem Ärmel: Die beiden überreichten dem Pop-Titan eine CD mit Liedern ihrer eigenen Band "Mosaik".

Eins ist sicher, nach dem tollen Auftritt des Gesangs-Duos beim Supertalent dürfte die CD genügend freudige Zuhörer finden!