Das Supertalent: Feuerteufel Hubertus heizt der Jury ein

Das Supertalent: Feuerteufel Hubertus heizt der Jury ein

08.10.2017 > 10:39

© MG RTL D / Stefan Gregorowius

So heiß ging es beim Supertalent selten zu!

In der elften Staffel des RTL-Castingklassikers hatten die Zuschauer schon so eingies gesehen - doch Kandidat Hubertus Wawra brachte sie mit seiner feurigen Performance trotzdem zum Schwitzen!

Der 42-Jährige Feuerkünstler, der als Kind bereits sein Spielzeug abgefackelt hatte, sorgte bereits zu Beginn seiner Show für einen Knall, als er eine Feuer-Fontäne spuckte und Juror Bruce Darnell von seinem Platz aufschrecken ließ.

"Viel Glück, und mach's gefährlich!“, riet Jury-Urgestein Dieter Bohlen noch - und Hubertus Wawra nahm ihn beim Wort!

Vor laufenden Kameras zündete sich der 42-Jährige an einem Flammenwerfer eine Zigarette an, nur um kurze Zeit später seine Lederjacke in Brand zu setzen.

Auch diverse Slapstick-Einlagen gehörten zum Programm des Feuerteufels, der nicht nur beim Publikum auf Begeisterung stieß:

"Du bist der beste Feuer-Performer, den ich je gesehen habe. Ich muss für dich aufstehen. Das war wirklich brillant!“, befand Bruce Darnell voller Bewunderung.

"Du verkaufst dich optimal“, hatte auch Dieter Bohlen nichts zu meckern.

Mit drei "Ja"-Stimmen konnte Hubertus Wawra dann in die nächste Runde einziehen und dürfte sich darüber besonders gebreut haben - war er doch vor einigen Jahren noch beim Supertalent mit seinen Pirouetten auf einem pinkfarbenen Bagger am Urteil der Jury gescheitert.

 
TAGS:
Anzeige

Vollkommene Verführung!

Lieblinge der Redaktion