"Das Supertalent": Finalist René Scholl hat einen Hirntumor

InTouch Redaktion

Der Sieg ist in greifbarer Nähe, das "Supertalent" steht kurz vorm Finale. Mit dabei seind auch die "Gebrüder Scholl", die mit ihren Trampolinkünsten das gesamte Publikum begeistern.

"Das Supertalent": Kandidat René Scholl hat einen Hirntumor
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Gut aussehened, gut gelaunt und stets positiv gestimmt. Umso überraschender kommt daher diese traurige Beichte: Finalist René Scholl hat einen Gehirntumor! Ein Schock - auch für Jurorin Victoria Swarovski"Ich bin sprachlos", erklärt sie unter Tränen gegenüber RTL. "Das tut mir wahnsinnig Leid für ihn und seine Familie. Aber umso faszinierender finde ich, dass die vier Jungs auf die Bühne gehen mit so einer positiven Energie und zeigen was sie können." 

 

Vor vier Jahren bekam der Artist die schockierende Diagnose. Der Tumor war so groß wie eine Apfelsine! Stundenlang wurde er operiert. Die Ärzte machten ihm keine großen Hoffnungen und erklärten, er könne froh sein, wenn er überhaupt laufen oder sprechen kann. Doch der Hirntumor ist längst nicht das einzige dramatische Schicksal. Als Kind erkrankte er bereits an Leukämie. „Mit 1,5 Jahren wurde festgestellt, dass ich Leukämie habe. Ich selber habe das natürlich nicht gemerkt. Außer dass ich oft Nasenbluten hatte und viel im Krankenhaus war. Mit 21 Jahren hatte ich dann die letzte Untersuchung, und eigentlich war alles gut“, erklärt er "Bild". 

Doch René lässt sich den Lebenswillen nicht nehmen und zeigt sich trotz Schicksalschlägen immer positiv. Auch, wenn ihn der Hirntumor in seiner Leistung etwas einschränkt. Er hört auf einer Seite nichts und sein Gleichgewichts- und Orientierungssinn sind durch den Tumor stark eingeschränkt. Doch für ihn ist es kein Grund aufzugeben! Ob er es mit seinem Willen auch auf das Siegertreppchen beim "Supertalent" schafft? Es wäre ihm zu wünschen...

"Das Supertalent", 17. Dezember, 20.15 Uhr, RTL