David Beckham zeigt neues Kindernamen-Tattoo

Sollte David Beckham nicht so langsam alle Namen seiner Kinder mit Tinte auf seinem Körper verewigt haben? Eigentlich hat er das schon länger, aber wenn einem die Ideen für neue Motive ausgehen, dann müssen manche Kids eben doppelt verewigt werden.

David Beckham zeigt sein Buster-Tattoo
David Beckham zeigt sein Buster-Tattoo Foto: Instagram / David Beckham

So erweiterte er erst kürzlich seinen "Harper"-Schriftzug mit "Pretty Lady".

Nun gibt es wieder Tattoo-Nachschub - diesmal für seinen Ältesten. Brooklyn, dessen Name zunächst nur in altenglischer Schrift als eine Art Arschgeweih über dem Becks-Po prangte, wurde jetzt mit seinem Spitznamen "Buster" auf Papas Hals tätowiert. Auf Instagram zeigt er stolz seine neue Farbe: "Ich habe Brooklyn seit seiner Geburt immer Buster genannt. Love you, Bust."

Da drängen sich einem gleich zwei Fragen auf:

  1. Wenn David Beckham ihn von Geburt an nur "Buster" nannte, warum heißt der Junge dann offiziell "Brooklyn"?
  2. Heißt das, dass Becks sich jetzt schon einen Tattoo-Platz für die im Text verwendete Abkürzung "Bust" reserviert?