David Benioff rast für Babygeburt durch Europa

David Benioff, Ehemann von Schauspielerin Amanda Peet, musste eine wahre Odyssee durch Europa auf sich nehmen, damit er bei der Geburt seines zweiten Kindes dabei sein konnte alles nur wegen Aschewolke des isländischen Vulkans. Letzten Monat (April 10) hat der Drehbuchautor in Europa gearbeitet, als der Flugraum über dem Kontinent aufgrund des isländischen Vulkans für mehrere Tage geschlossen werden musste.

David Benioff rast für Babygeburt durch Europa

Doch für Benioff blieb keine Zeit um auf eine Entwarnung zu warten. Als er erfuhr, dass seine Frau in den Wehen lag, setzte er alle Hebel in Bewegung, um pünktlich nach New York zu kommen. Peet: "Zunächst saß er in London fest, konnte dann aber nach Malta und von dort nach Frankfurt gelangen. Als auch noch der Frankfurter Flughafen geschlossen wurde, nahm er einen Helikopter nach Rom, von wo aus er endlich über den großen Teich starten konnte. Er erreichte New York Samstagnacht und am Sonntag platzte meine Fruchtblase. Das war sehr aufmerksam von Baby Molly June!" © WENN