Debbie Reynolds ist tot

Debbie Reynolds: Die Mutter von Carrie Fisher stirbt einen Tag nach ihr

29.12.2016 > 08:32

© getty

Es ist, als würde ein tragisches Jahr noch einmal einen Endspurt einlegen. Nachdem Carrie Fischer viel zu früh den Folgen eines schweren Herzinfarktes erlag, folgte ihr nur einen Tag später ihre Mutter Debbie Reynolds in den Tod. Im Alter von 84 Jahren erlitt sie einen Schlaganfall.

Nur Stunden nachdem sie sich dankbar an die Fans ihrer Tochter gewendet hatte, war auch ihr Leben vorbei. "Ich möchte mich bei jedem Einzelnen bedanken, der die Gabe und das Talent meiner geliebten und wundervollen Tochter zu schätzen gewusst hat. Ich bin so dankbar für eure Gedanken und eure Gebete, die ihr den Weg zu ihrer nächsten Station leuchten werden", schrieb Debbie Reynolds noch bei Facebook.

Carries Bruder Todd Fisher glaubt daran, dass seine Mutter den Tod seiner Schwester nicht verkraften konnte. Es sei einfach "zu viel" für seine Mutter gewesen erklärt er in Variety. "Sie ist jetzt bei Carrie. Unsere Herzen sind gebrochen." Neben Todd müssen auch seine Schwestern Tricia Leigh Fisher, Joely Fisher und Carries Tochter Billie Lourd nun den doppelten Verlust in der Familie verkraften.

 

 

 

 

 

TAGS:
Anzeige

Vollkommene Verführung!

Lieblinge der Redaktion