Demi Moore: Erschütternder Rückfall

Oh nein, Demi kippt wieder koffeinhaltige Britzelbrause! Nicht so schlimm? Leider doch. Denn sie war schon früher süchtig nach dem Energydrink – mit bösen Folgen!

Demi Moore
Demi Moore Foto: Getty Images

Schluck, was sehen wir denn da: Demi schlürft sich schlaflos! Letzte Woche erwischten Fotografen die Hollywood-Diva samt Energydrink vor ihrer Haustür in den Hollywood Hills. Klingt harmlos, ist in diesem Fall aber alarmierend, denn: Demi und die Power-Plörre verbindet eine ungute gemeinsame Vergangenheit!

Demi Moore: Red-Bull-Rückfall

Nach der traumatischen Trennung von Ex Ashton Kutcher im Jahr 2011 hatte die Schauspielerin ihre ohnehin sparsame Ernährung nochmals umgestellt: auf Tabletten und bis zu zehn Dosen Red Bull täglich! Kein Zufall, denn Studien haben gezeigt: Menschen mit Ess-Störungen greifen besonders oft zu süßen Koffein-Drinks, um die Verdauung anzukurbeln und den Appetit zu bremsen. In Demis Fall mit schlimmen Folgen: Sie erlitt einen Zusammenbruch und musste in die Klinik. Danach wurden die Dosen aus dem Kühlschrank verbannt, und Demi war „allgemein viel entspannter“, wie ein Freund der britischen „Sun“ verriet. Bis jetzt! Was genau den neuesten Blubber-Breakdown der 56-Jährigen verursacht hat, ist zwar unklar. Doch wir hoffen, dass sie den Bullen endlich bei den Hörnern packt!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.