Denise Temlitz: Mit frühzeitigen Wehen im Krankenhaus

InTouch Redaktion
Denise Temlitz wird schon seit eineinhalb Jahren gestalkt!
Frühzeitige Wehen bei Denise Temlitz Foto: Facebook/ Denise Temlitz

Fans in Sorge um Denise Temlitz!

Erst Anfang des Monats trennte sich die schwangere Beauty von Ehemann Pascal Kappès: Nach nur 13 Wochen Ehe zerbrach das Liebesglück des Paares.

Auf Instagram wandte sich die ehemalige Bachlor-Kandidatin jetzt mit besorgniserregenden Nachrichten an ihre Follower: Denise musste mit frühzeitigen Wehen ins Krankenhaus eingeliefert werden!

Wie die werdende Mutter erklärte, ginge es ihr und dem Baby nach sieben Stunden Wehen inzwischen zum Glück wieder besser:

"Jetzt ist es gerade etwas ruhiger", so Denise Temlitz,  "Wir sind fix und fertig und werden uns erstmal in den nächsten Tagen etwas zurückziehen. Der Kleine muss jetzt ganz doll durchhalten und noch drin bleiben."

Der Stress der letzten Wochen habe Mutter und Kind zu sehr zugesetzt, so Denise weiter:

"Es war wohl alles viel zu viel Stress die letzten Wochen. Damit ist jetzt Feierabend! In solchen Momenten spürt man das erste Mal so richtig doll die Angst! Ich liebe den Kleinen über alles. Er hat viel zu viel abbekommen die letzten Wochen."

Auf Pascal Kappès scheint die Schwangere nicht bauen zu können, so erklärte sie inzwischen, dass sie ihren Ex nicht weiter gegen die erbosten Fans, die den Vater des Kindes im Krankenhaus an ihrer Seite sehen wollten, in Schutz nehmen könne:

"Ich habe Pascal bisher wirklich in Schutz genommen. Aber ich kann es einfach nicht mehr. Ich kann jetzt auch keine Worte mehr dafür finden, wie ich sein Verhalten rechtfertigen soll", so Denise in ihrer Instagram-Story.

Das Wichtigste sei jedoch, dass es ihrem Baby wieder besser ginge:

"Dem kleinen Schatz und mir geht es besser. Wir durften erst mal nach Hause und sollen noch liegen. Die Wehen sind jetzt vorbei und der Kleine hat mir versprochen, noch zu warten."

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken