Dennis Rodman will zum Papst

Dennis Rodman hat nach seinem Nordkorea-Besuch ein weiteres Reiseziel anvisiert - in Italien will er den neuen Papst treffen, sobald dieser feststeht. Der berühmte Basketballspieler, der sich im Februar mit Kim Jong-Un in Nordkorea traf, plant jetzt auch einen Besuch in Rom, sobald dort ein neuer Papst gewählt wurde.

Dennis Rodman hat einen Freund fürs Leben gefunden

Wie Rodman gegenüber der Entertainment-Seite "TMZ" verrät: "Ich möchte überall dort in der Welt sein, wo man mich braucht. Ich möchte die Botschaft von Frieden und Liebe durch die Welt schicken", erklärt der 51-Jährige, der eigenen Angaben zufolge bereits in Kontakt mit dem Vatikan steht. Auch seine Beziehung zu Nordkorea ist noch nicht beendet, so plauderte er bereits aus, dass er mit dem Basketball-Fan Kim im August gemeinsam Urlaub machen wird, wie er im Interview mit dem Sender KXJB erklärte: "Ich stimme nicht mit dem überein, was er macht, aber er ist mein Freund. Im August werde ich mit ihm Urlaub machen." Rodman ist einer der ersten Amerikaner, der den Sohn des 2012 verstorbenen Kim Jong-il besucht hat, seit dieser die Position des Anführers Nordkoreas in Anspruch genommen hat. © WENN